SENDETERMIN Mi., 16.02.22 | 20:30 Uhr | Das Erste

Eisland

Marko Wendrichs (Axel Prahl) und Frau Horn (Christine Schorn) schauen Soaps im Fernsehen
Marko Wendrichs und Frau Horn schauen Soaps im Fernsehen | Bild: NDR / Gordon Timpen

Das Leben besteht für Marko vor allem aus Tiefkühlpizzen und Rückenschmerzen. Seit fast 30 Jahren schleppt der Witwer Gefrierware für die Firma "Eisland" an die Haustüren seiner vornehmlich älteren Kundschaft.

Als Marko krankheitsbedingt in Frührente muss, gerät sein Leben in Schieflage. Dabei hat Marko doch nur ein Ziel: Sein studierender Sohn soll es einmal besser haben. Anwalt oder Richter, das wäre was. Hauptsache nichts, wo man ein Namensschild tragen muss. Durch das Ableben einer Kundin eröffnet sich Marko unerwartet ein ganz neues Geschäftsmodell. Leider hat er die Rechnung ohne den neugierigen Nachbarn gemacht.

Als ihm dann auch noch sein eigener Sohn auf die Schliche kommt, droht Markos Kartenhaus einzustürzen. Da begegnet ihm an der Theke sein Idol Roland Kaiser.

Axel Prahl (links) und Roland Kaiser
Axel Prahl und Roland Kaiser | Bild: NDR / Gordon Timpen

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Marko Wendrichs Axel Prahl
Steffen Wendrichs Merlin Rose
Charlotte Horn Christine Schorn
Ingeborg Meuer Inge Maux
Roland Kaiser Roland Kaiser
Rudolf Staar Jan Henrik Stahlberg
Physiotherapeutin Verena Pheline Roggan
Musik: Oli Biehler
Kamera: Eeva Fleig
Buch: Maximilian Kaufmann
Regie: Ute Wieland
61 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.