Peter Schneider als Ronny

Ronny (Peter Schneider) hat einiges hinter sich.
Ronny hat einiges hinter sich. Gnadenlos wird Andi mit der Gegenwart konfrontiert und gezwungen, sich zu fragen, mit welcher Haltung er sein Leben füllen will. | Bild: ARD Degeto / Manju Sawhney

Ronny hatte nie Probleme mit Menschen, weder mit Frauen noch mit Männern. Er hatte von allen am wenigsten Probleme mit dem DDR-Staat. Er war immer ein guter Schüler, dennoch verließ er die Schule nach der 10. Klasse und machte eine Ausbildung zum Schlosser. Das Abitur war ihm nicht wichtig, er ging vollkommen in seinem Sport auf. Ronny war der heimliche Anführer der Clique, auch wenn sich die Themen langsam ver - schoben. Mit der Wende existierte der klar vorgezeichnete Weg für Ronnys Sportkarriere nicht mehr. Trotzdem klammerte er sich an seinen Traum. Erste depressive Schübe deu - teten sich an. Mit der DDR verschwand nicht nur Andy geografisch; sondern auch der alte Ronny mental.

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.