Drei kurze Statements der Hauptdarsteller

Decker (Justus von Dohnányi, li.) und Kainer (Martin Wuttke).
Decker und Kainer.

Martin Wuttke (Ulrich Kainer)

»Ich habe das Drehbuch gelesen und dachte an "The Shootist – Der letzte Scharfschütze", den letzten Film mit John Wayne, Selbstbildnis des Künstlers als sterbender Revolverheld, der letzte seiner Art. Stoisch und pragmatisch, eine Haltung, die sich alles offen hält und im Augenblick wahrnimmt, keine Erklärungen und Entschuldigungen sucht. Ungewöhnlich genug, heutzutage.«

Britta Hammelstein (Marie Abel)

»Goldenes Licht, Wind über den Feldern und sogar ein tiefhängender Mond. All das fanden wir im hessischen Odenwald. Deutschland ist doch auch manchmal ein Western. Eine Liebesgeschichte ohne Vorurteile in einer muffigen Kleinstadt voller Vorurteile.«

Justus von Dohnányi (Kommissar Decker)

»Als der hr mir die Rolle von Kommissar Decker anbot, habe ich nicht lange gezögert. Mein erster Kommissar! Und dann gleich so einer! Von der Sohle bis zur Haarspitze unsympathisch, zynisch, großkotzig und verdorben. "Heute stirbt hier Kainer" ist schwarz, böse, unkorrekt, und das im überhöhten Westernstyle. Ein Film, der so gar nicht in die gängige Fernsehlandschaft passen will. Mutig und herausfordernd. Die Rolle Decker gab mir zudem die Möglichkeit, mit meinem alten Freund Martin Wuttke, mit dem ich die Anfänge am Frankfurter Schauspielhaus geteilt habe, zusammenzutreffen. Eine große Freude.«

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.