1/1

Bilder zum Film "Camping mit Herz"

Der in die Jahre gekommene Sänger Karl-Heinz Sollheim hat eine einfache Erfolgsformel: Immer authentisch bleiben! | Bild: ARD Degeto / Sandra Hoever

Der in die Jahre gekommene Sänger Karl-Heinz Sollheim hat eine einfache Erfolgsformel: Immer authentisch bleiben!

Dass er nach seinem einzigen Hit "Unter der Sonne" auf eine Karriere als Schlagerstar statt seiner geliebten Countrymusik gesetzt hat, bereut er seit langem.

Auch das Image als "Campingplatz-Kalle" passt nicht wirklich, denn er hasst nichts mehr als das einfache Leben und das Schlafen im Freien.

Um aus dem Karrieretief herauszukommen, lässt sich Kalle notgedrungen auf eine Promo-Idee seiner Managerin Tess ein, die im Radio einen Abend mit ihm auf dem Campingplatz verlosen lässt.

So landet er schließlich auf dem maroden Ostsee-Zeltplatz von Desiree und ihrer Mutter Martha, die kurz vor der Pleite stehen und ebenfalls auf ein Wunder hoffen.

Als sich überraschend das Fernsehen ansagt und die Buchungen hochschießen, befeuert Desiree die Kampagne mit einem miesen Trick: Sie sorgt mit einer Wette in der Live-Schalte dafür, dass Kalle um zwei Wochen verlängern muss!

Camping-Kalle wäre allerdings lieber im Hotel als auf dem Zeltplatz von Desiree.

Eigentlich möchte Camping-Kalle so schnell wie möglich wieder weg vom Zeltplatz. Desirees Kampagne begeistert ihn nicht.

Doch Desiree macht Camping-Kalle klar: Wir sitzen beide im selben Boot. Ihnen Beiden steht finanziell das Wasser bis zum Hals.

Camping-Kalle zeigt Desiree, dass er vom Zeltaufbau etwas versteht, die Beiden nähern sich einander an.

Camping-Kalle unterstützt Desiree.

Ihren Erfolg kann die beherzte Campingplatzbetreiberin jedoch nicht lange auskosten, denn schon bald muss sie erfahren, dass auch ihre Mutter getrickst hat: Nicht sie, sondern die Luxusanlage ihres Exmannes Werner hat "Camping-Kalle" gewonnen!

Nun beginnt ein Tauziehen um Kalle, der sich zwischen dem "Campingplatz mit Herz" oder einem lukrativen Angebot entscheiden muss.