1/1

Das Kindermädchen: Mission Südafrika

Henriette bricht auf zum zweiten Auslandseinsatz als weltweit tätiges Kindermädchen. Diesmal geht es für die eigentlich "arbeitssuchend" gemeldete Münchnerin auf eine idyllische, aber abgelegene Farm in Südafrika. | Bild: ARD Degeto / Raquel Fernandes

Henriette bricht auf zum zweiten Auslandseinsatz als weltweit tätiges Kindermädchen. Diesmal geht es für die eigentlich "arbeitssuchend" gemeldete Münchnerin auf eine idyllische, aber abgelegene Farm in Südafrika.

Konrad wartet am Flughafen auf das Kindermädchen ...

Henni kommt auf der Farm an.

Henriette soll auf den 16-jährigen Anton und dessen jüngeren Bruder Linus aufpassen, die ohne ihre Eltern vier Wochen bei ihrem Großvater Konrad Eckstein verbringen sollen.

Der vielbeschäftigte Tierarzt und Wildhüter hat aber weder Zeit noch Lust, sich selbst um die gelangweilten Stadtkinder zu kümmern.

Auch der Nanny, die er aus Deutschland eingeflogen hat, begegnet der 60-Jährige alles andere als freundlich.

Dass tief unter der rauen Schale ein weicher Kern liegt, erkennt die lebenserfahrene Henriette, wenn sie ihn im Umgang wilden Tieren sieht.

Henriette muss sich nicht nur um Anton und Linus kümmern, sondern auch ihren kauzigen Opa Konrad Eckstein erst mal "auftauen".

Konrad zeigt Henriette, Anton und Linus seine Farm.

Die Gießkannen-Dusche auf der Ranch: Konrad wäscht Henriette den Kopf.

Konrad hat einen Hexenschuss. Henni und seine beiden Enkel Linus und Anton helfen ihm.

Henni, Linus und Anton suchen Tipps im Internet.

Henriette fährt bei dem Dickschädel Konrad gerne die harte Tour.

Safari-Feeling in Südafrika: Henriette macht eine Geländetour mit Anton und Linus.

Henriette, Anton und Linus versorgen den Elefanten.

Kindermädchen Henni

Kindermädchen Henni, Anton und Linus.

Bei ihren eigenen Herzensangelegenheiten ist die sonst so toughe Nanny allerdings selbst ein Hasenfuß. Auch der kantige Konrad, dem Henriette insgeheim gefällt, macht sich daran, sie aus der Reserve zu locken.