1/1

Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel

Joe begrüßt überglücklich Lamai. Er hat seine Traumfrau in Thailand kennengelernt und sie ist ihm ins tief verschneite Oberbayern nachgereist.

Joe begrüßt überglücklich Lamai. Er hat seine Traumfrau in Thailand kennengelernt und sie ist ihm ins tief verschneite Oberbayern nachgereist.

Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer. Lamai ahnt noch nicht, dass ihre feurige Liebesnacht Joe das Leben gekostet hat.

Sofort ist Joes Exfrau Wiebke zur Stelle und gibt sich als trauernde Witwe. Herbert, Rudi und Charly können nur staunen.

Pfarrer Otmar verliest Joes Testament. Besonders Herbert und Wiebke machen sich Hoffnung auf die Erbschaft.

Lamai hört der Testamentsverlesung von der Küche aus zu. Sie kann immer noch nicht fassen, was passiert ist.

Auf Joes Beerdigung hat sich die ganze Familie versammelt.

Lamai macht sich Gedanken, wie es weitergehen soll.

Zwar ist sie nun die Alleinerbin des Hofes, doch am liebsten würde Hans seine Schwiegertochter vom Hof jagen. Keine leichte Situation für Lamai.

Wiebke will sich nicht geschlagen geben und beginnt eine Intrige zu spinnen, um Lamai als Erbschleicherin zu diffamieren.

Wiebke horcht Lamai über ihre Vergangenheit in Thailand aus.

Lamais Kämpferherz ist erwacht und sie bietet allen die Stirn.

Lamai holt ihre Familie nach und Hans nimmt misstrauisch zur Kenntnis, dass Lamais Mutter und ihr Sohn Preecha angereist sind.

Dank des kleinen Preecha lockert sich der steinharte Panzer, den sich Hans um Herz und Seele gelegt hat.

Die Stimmung im Haus wird langsam besser und Hans testet sogar Lamais selbstgebrannten Schnaps.

Hans nimmt Lamai, ihre Mutter und ihren Sohn Preecha mit in die Kirche.