1/1

Servus, Schwiegersohn!

Toni Freitag ist ein stolzer Familienvater, tüchtiger Handwerksunternehmer, aktives Mitglied im Schützenverein und vor allem eines: Bayer aus ganzem Herzen! | Bild: ARD Degeto / Hendrik Heiden

Toni Freitag ist ein stolzer Familienvater, tüchtiger Handwerksunternehmer, aktives Mitglied im Schützenverein und vor allem eines: Bayer aus ganzem Herzen!

Der tüchtige Handwerker Toni mit seinem Mitarbeiter Maxl und seinem Auftraggeber Leo Seidel.

Dass Toni eigentlich sein Spitzname ist und der Nachname Freitag von seiner Ehefrau Anne stammt, das hat er ebenso wie seine türkische Herkunft nachhaltig verdrängt.

Toni trifft auf Osman Göker, ohne zu ahnen, dass er der neue Freund seiner Tochter ist.

Seine frisch verliebte Tochter möchte kurzentschlossen ihre Urlaubsbekanntschaft Osman Göker aus Berlin heiraten.

Überraschung für Toni: Seine Ehefrau Anne und seine Tochter Franzi stellen ihm Osman Göker vor.

Natürlich wünscht sich Toni für seine Tochter Franzi ein bayrisches Mannsbild als Schwiegersohn, am liebsten den Dorfpolizisten Bene – der zudem eine gute Partie ist.

Ein türkischer Schwiegersohn? Das geht für Toni gar nicht! Jetzt ist guter Rat teuer, um den ebenso gut aussehenden wie charmanten IT-Studenten wieder loszuwerden.

Unerwartete Hilfe bekommt Toni ausgerechnet von dem Berliner Schwiegervater in spe, der ebenfalls ganz andere Heiratspläne für seinen Sohn hat.

Anne ist anderer Meinung als ihr Mann Toni.

Für Franzi und Osman beginnt nun schon vor dem Honeymoon die erste Bewährungsprobe. Toni versucht die Heiratspläne seiner Tochter Franzi und Osman zu torpedieren und hat sich unter dem Bett versteckt.

Eine türkisch-bayrische Familie: Toni mit Ehefrau Anne, Tochter Franzi und Schwiegersohn Osman.