Thomas Unger über „die Neuen“ im Team und das Vatersei

Georg Leitner (Thomas Unger) will sein Leben neu aufstellen.
Georg Leitner will sein Leben neu aufstellen. Die kleine Fritzi im Arm, erhalten die jungen Eltern jedoch eine schreckliche Nachricht: Ihre Väter, Sebastian und Lorenz, sind mit dem Auto tödlich verunglückt.  | Bild: ARD Degeto / Hendrik Heiden

Thomas Unger über „die Neuen“ im Team und das Vatersei

Rolle Georg Leitner

»Immer wenn ich ins Allgäu fahre, um weitere Filme der beliebten Reihe „Daheim in den Bergen“ zu drehen, freue ich mich sehr. Mein Beruf erfordert in der Regel viel Flexibilität von mir, aber es ist eben auch schön, wenn man zwischendurch ein wenig Kontinuität hat, weiß, wohin die Reise geht und mit wem man arbeiten wird. Das fühlt sich dann tatsächlich mitunter an, als würde man auf eine Weise wieder „daheim in den Bergen sein“. Besonders gefreut hat mich, dass Heike Trinker und Christoph M. Ohrt nun auch Teil unserer Team-Familie geworden sind. Zwei großartige Kollegen mit Sinn für Humor und einem feinen Gespür für den richtigen Ton zur richtigen Zeit.

In den Folgen, die jetzt ausgestrahlt werden, werde ich noch mal Vater. Meine eigenen Kinder sind inzwischen schon sieben und neun Jahre alt, schlaflose Nächte, Windeln wechseln und Zahnen sind also nicht mehr die Themen, die meinen Alltag beherrschen – das dachte ich jedenfalls. Denn während der Dreharbeiten – genau an dem Tag, an dem die Entbindung meines Film-Babys Fritzi gedreht wurde, erhielt ich am Abend, als ich noch in den schönen Allgäuer Bergen unterwegs war, einen Anruf meiner Frau, die mir fröhlich verkündete, dass sie wieder schwanger sei.

In den kommenden Wochen erwarten wir die Geburt unseres dritten Kindes. So haben also die Dreharbeiten von damals auf eine Weise etwas vorweggenommen, was nun Realität wird. Ich freue mich sehr über dieses neue Leben, das da noch zu uns kommen will, denn ich bin leidenschaftlich gerne Vater.«

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.