Fragen an Meike Droste als Juliana

Freddy (Oliver Wnuk) und Juliana (Meike Droste) sprechen über die Schwangerschaft.
Freddy und Juliana sprechen über die Schwangerschaft. | Bild: ARD Degeto / Volker Roloff

Wie geht es für Ihre Figur im zweiten Film weiter?

Juliana ist sehr damit beschäftigt, in Berlin anzukommen: Sie muss sich an die Dauerpräsenz ihrer Mutter gewöhnen; auch die Anwesenheit ihres Schwiegervaters ist nicht zu unterschätzen; ihre pubertierende Tochter macht ihr Sorgen, sie muss sich im neuen Arbeitsumfeld bewähren – doch das ist nicht genug! Es kommt nämlich immer anders, als man denkt …

Wie war die Zusammenarbeit mit dem Team (auch und gerade unter Pandemie-Bedingungen)?

Wir hatten ein tolles und diszipliniertes Team. Alle sind froh, (wieder) arbeiten zu dürfen, und auch wenn die derzeitigen Bedingungen manchmal anstrengen – unter großem Einsatz aller Beteiligten hatten wir wunderbare Dreharbeiten.

Der Film läuft im Rahmen der ARD-Themenwoche „Stadt.Land.Wandel“. Gab es für Sie Unterschiede beim Dreh auf dem Land vs. in der Stadt?

Wo drehen Sie persönlich bevorzugt? Konstanz und Berlin sind zwei unterschiedliche Planeten. Die kann man gar nicht miteinander vergleichen. Beide haben schöne und nicht so schöne Seiten, wie alles im Leben. Ich drehe überall, weil ich total gerne drehe!

Welche Unterschiede / Vorteile sehen Sie beim Familienleben auf dem Land in der Stadt?

Landleben bedeutet Nähe zur Natur bzw. Leben in und mit der Natur, bedeutet meistens weniger Menschen im unmittelbaren Umfeld und mehr Ruhe. Stadtleben bedeutet tagtägliche Konfrontation mit der Vielfalt und Vielschichtigkeit von Leben generell. Auch wenn ich regelmässig in den Wald fahre, weil ich die Natur und deren Rhythmus in meinem Leben vermisse, genieße ich nach wie vor das Leben in der Stadt – mit all seinen Vor- und Nachteilen.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.