1/1

Der Ranger – Paradies Heimat: Wolfsspuren

Als Ranger in den kanadischen Wäldern hat Jonas Waldek in den letzten fünf Jahren viel Erfahrung gesammelt.  | Bild: MDR/ndF / Tom Schulze

Als Ranger in den kanadischen Wäldern hat Jonas Waldek in den letzten fünf Jahren viel Erfahrung gesammelt.

In seinen Heimatort Stadt Wehlen und den Nationalpark Sächsische Schweiz zurückgekehrt ...

... ist er nun seit einigen Monaten mit seinen neuen Kollegen im Einsatz, um den Erhalt der einzigartigen Landschaft und Tierwelt zu sichern.

Ein ständiger Drahtseilakt zwischen Naturschutz und wirtschaftlichen Interessen, denn vom Tourismus lebt die ganze Region.

Privat wohnt Jonas mit seiner Mutter Monika, seiner Schwägerin Rike und deren Sohn Lukas auf einem Hof mit angeschlossenem Sägewerk, das die zwei Frauen seit dem Tod von Jonas‘ Bruder Frank gemeinsam führen.

Liebevoll repariert Jonas das alte Motorrad seines verstorbenen Bruders und schwelgt mit Schwägerin Rike in Erinnerungen an Frank. An dem Tag, an dem er verstorben ist, hatte er eine wichtige Urkunde dabei, die seither verschwunden ist.

Reibereien gibt es immer wieder mit Unternehmer Karl Nollau, der gleichzeitig auch der Verpächter der Waldeks ist. Der Bergbau-Unternehmer ist beruflich wie privat ein ernstzunehmender Kontrahent, laufen seine Interessen denen von Jonas doch oftmals stark entgegen.

Als Jonas erfährt, dass Bergbau-Unternehmer Karl Nollau in der Schutzzone des Nationalparks Sächsische Schweiz sein stillgelegtes Bergwerk reaktivieren will, um Lithium zu fördern, sieht Jonas die Natur bedroht und setzt alles daran, Wald und Wildtiere zu schützen.

Wie gerufen kommt da Unterstützung der attraktiven Verhaltensbiologin Emilia.

Angelockt durch einen Wanderwolf, der in der Region gesichtet wird ...

... steht sie Jonas im Einsatz für die Beibehaltung der Schutzzonen im Nationalpark zur Seite.

Jonas Waldek ...

... geht auf Tuchfühlung mit einem Wolf.

Emilia Graf und Jonas Waldek geben alles, um den Nationalpark Sächsische Schweiz zu schützen.

Für die Familie Waldek entwickelt sich der Interessenkonflikt zwischen Jonas und Nollau bald zur existenziellen Bedrohung, ist doch die Pachturkunde für Hof und Sägewerk seit dem tragischen Unfall von Jonas‘ Bruder Frank spurlos verschwunden.

Nun droht Nollau mit der Schließung des Sägewerks, wenn sich Jonas seinen Plänen nicht anschließt. Der Ranger muss sich zwischen Familie und Naturschutz entscheiden und sieht sich damit vor eine unmögliche Wahl gestellt.