1/1

Paradies Heimat: Junge Liebe

Auf der Suche nach Wilderern stößt Jonas im Wald auf den 17-jährigen Julian, der sich mit seiner schwangeren Freundin Lena in einer alten Blockhütte eingerichtet hat. Dank Emilias Hilfe konnten Jonas und Christoph den Wilderer fassen. | Bild: MDR/ndF / Tom Schulze

Auf der Suche nach Wilderern stößt Jonas im Wald auf den 17-jährigen Julian, der sich mit seiner schwangeren Freundin Lena in einer alten Blockhütte eingerichtet hat. Dank Emilias Hilfe konnten Jonas und Christoph den Wilderer fassen.

Die beiden Teenager halten sich dort ohne das Wissen ihrer Eltern versteckt, da diese gegen die Beziehung und das Baby sind. Um die Wogen zu glätten, schlägt Jonas Lena und Julian vor, nochmal mit ihren Eltern zu sprechen.

Doch das Gespräch mit ihrer Tochter Lena verläuft anders als Carolin Mendel gehofft hatte. Lenas Mutter Carolin drängt sogar auf eine Adoption. Auf Jonas‘ dringliche Bitte hin, informieren Lena und Julian die Eltern über ihren Aufenthaltsort, die daraufhin noch mehr Druck ausüben.

Nach dem Besuch ihrer Mutter ist Lena sehr nachdenklich. Auch die Situation zwischen ihr und Julian ist kompliziert geworden.

Die Beiden haben Angst, dass ihre Eltern ihnen ihr Kind wegnehmen und überlegen sich deshalb einen neuen Plan.

Als Julian von seinem Vater Ralf erfährt, dass er seine Jugendstrafe antreten muss, weil er Sozialstunden geschwänzt hat, wird es für die jungen Leute zu viel und sie hauen ab. Unterwegs setzten bei Lena die Wehen ein …

Auch für Moritz gibt es schlechte Nachrichten, denn Emilia erklärt, dass sie keine gemeinsame Zukunft haben.

Jonas kann Emilia ihren Fehltritt nicht verzeihen und es kommt zum Streit.

Bei Kai stößt Emilia auf ein offenes Ohr, doch hat er auch den richtigen Ratschlag für sie?

Karl und Monika sind noch etwas verhalten. Jonas kennt nun endlich die Wahrheit.

Rike ist mit den Gedanken ganz woanders. Wie wird ihr zweites Date mit Jan laufen?