Aram Arami als Tarik Büyüktürk

Auch Tarik (Aram Arami) begeistert sich für Kunst.
Auch Tarik begeistert sich für Kunst. | Bild: ARD Degeto / Britta Krehl

Tarik und Ralle arbeiten und wohnen zusammen. Will Tarik nicht mit Annika zusammenziehen?

Tarik wohnt gerne mit Ralle zusammen auf dem Hausboot, sie haben sich dort mittlerweile schon sehr gut eingegroovt. Allerdings läuft es mit Annika immer besser, Tarik entdeckt immer mehr tolle Eigenschaften an ihr. Auch Ralle scheint langsam, aber sicher eine Frau an seiner Seite gefunden zu haben. Ich glaube, es wird gar nicht mehr so lange dauern, bis die beiden zumindest räumlich getrennte Wege gehen. Auch wenn es schwerfällt.

Man würde das nicht unbedingt vermuten, aber: Tarik hat Angst vor Ratten. Wie sieht das bei Ihnen aus?

Tariks Angst vor großen und kleinen Tieren ist schon etwas Spezielles. Ich persönlich bin da weitgehend angstfrei. Ich habe selbst einen Hund und hatte auch in meiner Kindheit und Jugend immer wieder Haustiere.

In "Operation Miethai" trifft Tarik seinen alten Kumpel Chris wieder, der Ärger mit seinem Vermieter hat. Tarik lässt sich von ihm in etwas hineinziehen …

Tarik befindet sich in einer ziemlich heiklen Lage. Auf der einen Seite muss er dichthalten, weil er weiß, dass der gesuchte Sprayer "Flash" sein Kumpel Chris ist. Auf der anderen Seite weiß Tarik aber auch, dass Wände beschmieren nicht die Lösung für Probleme sein kann, auch wenn das in seiner Vergangenheit auch mal seine Herangehensweise war. Um Chris zu helfen, versucht Tarik, auf ihn einzureden, wird jedoch in sein nächstes Ding hineingezogen und fast von Chris‘ Vermieter auf frischer Tat erwischt. Mit Annikas Hilfe und der Unterstützung von Werner und Ralle kann er eine Anzeige gegen Chris verhindern und bringt seinen alten Kumpel wieder auf die richtige Bahn.

Wie haben Sie die Dreharbeiten unter Corona-Bedingungen erlebt?

Unter Corona-Bedingungen zu drehen, war sehr komisch für mich, da ich die Vertrautheit und die Nähe innerhalb des Teams vermisst habe. Auch wenn der größte Teil des Teams eine eingespielte Crew ist, hat man trotzdem gemerkt, dass immer etwas Anspannung da war, um eben die Auflagen zu erfüllen und den Dreh so professionell wie möglich durchzuziehen. Mit unserer tollen Produzentin Doris Zander, die uns immer wieder ermutigt hat, haben wir das Ganze dann aber super gemeistert. Trotzdem wünsche ich mir, dass wir alle bald wieder ohne Maske am Set stehen und uns, wenn uns danach ist, auch mal wieder in den Arm nehmen können.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.