Jan-Gregor Kremp als Hauke Hansen

Hauke (Jan-Gregor Kremp) hat das Sagen auf seinem Flugplatz.
Dass Swantje nicht mehr fliegen möchte, ist für den Flugbetrieb ein existenzielles Problem, denn ihr 57-jähriger Vater sollte wegen seines Grauen Stars die Fliegerei sein lassen. Hauke hat das Sagen auf seinem Flugplatz. | Bild: ARD Degeto / Marion von der Mehden

Jan-Gregor Kremp als Hauke Hansen

Hauke Hansen muss langsam kürzertreten. Die Diagnose Grauer Star macht es ihm unmöglich, weiter Passagier- und Postflüge auf seinem eigenen Flugplatz zu übernehmen. Er sieht die Zukunft seines Betriebes bei Sönke in guten Händen und unterschätzt dabei, wie sehr der Platz seiner Tochter Swantje am Herzen liegt. Auch mit der Rückkehr seiner Ex-Frau nach Büsum muss sich der Junggeselle erst arrangieren - und greift dabei auf eine beziehungstechnische Finte zurück.

Fragen an Jan-Gregor Kremp

Tochter Swantje hält im Büsumer Familienbetrieb alle Zügel in der Hand. Warum sieht Hauke trotzdem in ihrem Bruder Sönke den idealen Nachfolger?

Hauke ist geprägt von alten Traditionen, denen zufolge die Erstgeborenen den väterlichen Betrieb übernahmen und den Töchtern nicht allzu viel zugetraut wurde. Zeiten und Traditionen ändern sich – Gott sei Dank – und Hauke muss einen schwierigen Lernprozess angehen.

Welches Verhältnis hat Hauke zu seiner patenten und klugen Tochter Swantje?

Hauke ist einer vom alten Schlag. Beide haben eine nicht einfache Zeit hinter sich. Zunächst kennzeichnet ein doch arg überkommenes Frauenbild Haukes Verhältnis zu Swantje, dann müssen beide zwangsläufig an ihren Aufgaben wachsen.

Bei Hauke wird Grauer Star diagnostiziert. Wie geht der passionierte Pilot mit dem Älterwerden um?

Älterwerden! Wer will das schon wahr haben? Er muss eine große Verantwortung und vor allem sein Lebenswerk aufgeben. Das gelingt ihm nicht von heute auf morgen, dazu das mangelnde Vertrauen in die Fähigkeiten seiner Tochter. Ein äußerst steiniger Weg.

Wie haben Sie die Dreharbeiten an der Nordseeküste erlebt? Worin liegt für Sie der besondere Reiz der Region?

Der besondere Reiz liegt in der klaren, wortkargen und knorrigen Art der Menschen dort. Das liegt mir einfach. Natürlich auch die Landschaft, das Meer und nicht zu vergessen: meine große Liebe zur Fliegerei. Die Stunden mit meinem Fluglehrer waren daher natürlich mein persönliches Highlight.

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.