Die Darsteller

Gro Swantje Kohlhof als Philomena

Die 22-jährige Philomena (Gro Swantje Kohlhof) fragt sich schon immer, warum sie als Einzige in der Familie Marzipan mag und irgendwie „anders“ ist. Ausgerechnet kurz vor der Silberhochzeit ihrer Eltern erfährt Philomena den Grund: Der geliebte Papa Joos ist nicht ihr leiblicher Vater!
 | Bild: ARD Degeto/Maor Waisburd / ARD Degeto/Maor Waisburd

Philomena, die jüngste von drei Schwestern, war schon immer das "schwarze Schaf" der Familie, so richtig reingepasst hat sie nie. Als typische Vertreterin der Generation Y ist ihr ganzes Streben von der Suche nach einem Platz in der Gesellschaft bestimmt. Es quält und belastet sie, dass sie nicht weiß, wohin sie gehört. Ihre Spontaneität und Flexibilität unterscheiden sie von ihren Schwestern. Im Gegen- satz zu ihnen hat die 22-jährige Philomena jedoch keinen Plan im Leben. Schon alles hat sie ausprobiert - von der Yogaausbildung bis zum Kriminalistik-Praktikum – aber eben nichts zu Ende geführt. Als sie schließlich mehr oder weniger durch Zufall entdeckt, dass sie ein Kuckuckskind ist, macht einiges für sie zwar endlich Sinn – in ihrem Leben sorgt es aber nur für noch mehr Durcheinander. Das Chaos wird perfekt, als Philomena mit ihren Schwestern und dem Nachbarn Rick eine abenteuerliche Reise zu ihren Eltern unternimmt. Dort, bei der großen Silberhochzeit, will sie die Bombe platzen lassen und die Eltern zur Rede stellen …

Claudia Eisinger als Kristin

Ausgerechnet jetzt schwanger: Kristin (Claudia Eisinger) steht in ihrer Karriere als Wissenschaftlerin vor dem Durchbruch.
 | Bild: ARD Degeto/Maor Waisburd / ARD Degeto/Maor Waisburd

Kristin ist die Ehrgeizigste in der Familie. Sie arbeitet verbissen und zielstrebig in einem Raumfahrt-Labor in München, um die Karriere zu machen, von der sie schon immer geträumt hat. Wie im Job glaubt sie auch im Leben, alles in Formeln stecken zu können. Von dem Konzept der Ehe, der romantischen Liebe hält sie daher genauso wenig wie von Kindern – von Männern ganz zu schweigen. Das alles dachte sie jedenfalls. Bis sie sich mit ihren Schwestern und ihrem Nachbarn Rick, der alles nur noch komplizierter macht als es eh schon ist, auf einen Roadtrip gen Norden zu ihren Eltern begibt. Auf der Reise taut sie langsam auf und erkennt, dass das Leben auch mal überraschend sein darf. Zunehmend muss sie sich die Frage stellen, ob sie auf ihren Kopf hören und sich endlich den Karrieretraum erfüllen oder besser dem Bauchgefühl folgen und der Liebe nachgeben soll? Sie gerät in einen Gewissenskonflikt, den nur sie mit sich selbst ausmachen kann, um hoffentlich die richtige Entscheidung zu treffen.

Karin Hanczewski als Laura

Philomenas Schwester und Geschäftsfrau Laura (Karin Hanczewski) schwärmt pausenlos von ihrem Verlobten und dem künftigen Familienglück.
 | Bild: ARD Degeto/Maor Waisburd / ARD Degeto/Maor Waisburd

Die älteste der drei Schwestern führt ein ganz normales Leben, in dem auf den ersten Blick alles perfekt zu sein scheint. Laura ist verlobt, hat ein tolles Haus, plant eine Familie und wird bald in eine reiche Reiseveranstalter-Dynastie einheiraten. Doch insgeheim lang- weilt sie sich dabei zu Tode, alles richtig zu machen. Sie hasst die Spießigkeit ihres Verlobten und seiner Eltern, wollte nie ein eigenes Reisebüro führen. Das mit dem Schwangerwerden klappt auch nicht und das Haus – nun ja, die Lage direkt am Flughafen lässt zu wünschen übrig. Das alles würde sie sich natürlich nie eingestehen, vor allem nicht vor ihren Schwestern, die Laura nur als perfekt organisierte Frau kennen. Doch auf der Fahrt zur Familienfeier bekommt sie eine neue Perspektive auf die Dinge und merkt, dass sie eigentlich noch viel mehr vom Leben möchte.

Sebastian Fräsdorf als Rick

Rick (Sebastian Fräsdorf), Philosophiestudent im 18. Semester, liebt Kristin (Claudia Eisinger) – doch sie ist alles andere als einfach.
 | Bild: ARD Degeto/Maor Waisburd / ARD Degeto/Maor Waisburd

Rick studiert Philosophie, mittlerweile im 18. Semester, und ist der Nachbar von Kristin. Eigentlich wäre er jedoch gerne mehr, am liebs- ten ihr fester Freund. Nach einer kurzen Affäre ist er bis über beide Ohren verliebt. Also versucht er Kristin mit allen Mitteln zu erobern: Für sie klettert er zu Forschungszwecken in Zentrifugen, ersteigert ein Feuerwehrauto und erklärt ihr philosophische Begriffe des Möglichen bei Bergson – und das schon zum zehnten Mal! Rick hat das Herz am rechten Fleck. Auch wenn er manchmal ein bisschen verplant ist, ist er immer für Kristin da. Dass diese seine Hilfsbe- reitschaft scheinbar gar nicht zu schätzen weiß, ist auch für den gutmütigen Rick irgendwann zu viel und er ist kurz davor, sich eine neue Nachbarin zu suchen …

7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.