Fragen an Katja Riemann

Karla (Katja Riemann) steht vor einem Scherbenhaufen. Erst erfährt sie von ihrem Arzt, dass sie keine Kinder mehr bekommen kann. Und als wäre das nicht schon genug, trifft sie im Wartezimmer auf ihren Ehemann mit einer seiner Schülerinnen. Sie ist schwanger.
Karla steht vor einem Scherbenhaufen. Erst erfährt sie von ihrem Arzt, dass sie keine Kinder mehr bekommen kann. Und als wäre das nicht schon genug, trifft sie im Wartezimmer auf ihren Ehemann mit einer seiner Schülerinnen. Sie ist schwanger. | Bild: ARD Degeto / Frank Dicks

Was bedeutet Ihnen Freundschaft?

Alles.

Was macht eine gute Freundschaft aus?

Dass man sich liebt.

Glauben Sie, dass es Unterschiede zwischen Frauen- und Männerfreundschaften gibt? Wenn ja, wodurch unterscheiden sich diese?

Sicherlich durch die Menge an Worten, die man miteinander austauscht.

Jede einzelne Figur zeigt im Film auf besondere Art und Weise Stärke – was können wir von den Freundinnen lernen?

Ich weiß nicht genau, ob Menschen immer unentwegt etwas lernen möchten, wäre dem so, wären wir gesellschaftlich ja an einem anderen Punkt.

Musik macht vieles leichter: Inwiefern trägt das gemeinsame Musikmachen dazu bei, dass sich die drei Frauen wieder annähern?

Musik zu machen, ist wunderbar, vor allem miteinander und das war auch für uns wunderbar in der Vorbereitung. Ich war richtig froh, wieder so viel Gitarre zu üben.

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.