Interview mit Annika Schrumpf

Schlüsselübergabe im Hotel Heidelberg: Die neuen Besitzerinnen Karin Berger (Susanna Simon, 2. v. li.) und Mascha Hillinger (Meike Droste) ziehen ein, Annette (Annette Frier, re.), Ingolf (Christoph Maria Herbst) und Adoptivsohn Ole (Nico Kleemann) ziehen aus. Nur Stefan (Stephan Grossmann, li.) bleibt.
Annika Schrumpf spielt im Film "Hotel Heidelberg – ... wer sich ewig bindet" die Rolle Laura | Bild: ARD Degeto / Frank Dicks

Laura meistert ihr Leben als junge, alleinerziehende Mutter. Doch als es schwierig zu werden droht, flüchtet sie zu ihrer Mutter Mascha, zu der sie jahrelang keinen Kontakt hatte …

Ich denke, Laura ist die Entscheidung, zurück zu ihrer Mutter zu gehen, alles andere als leicht gefallen. Es gibt ein Alter, in dem ich persönlich ja auch mittendrin stecke, in dem man – so gern man die Familie auch hat – seinen eigenen Weg gehen möchte und auch muss. Laura ist neugierig, will die Welt für sich entdecken – und das hat sie auch mit allen Konsequenzen getan. Und daraus ist etwas ganz Wunderbares entstanden: ihr kleiner, frecher Sohn Vincent.

Welchen Wert hat für Sie Familie?

Für mich persönlich ist Familie das Wertvollste, was es im Leben gibt. Ich darf mich selbst das Nesthäkchen einer sehr großen Familie nennen, mit zwei wunderbaren Schwestern, welche mich schon zur fünffachen Tante gemacht haben! Das lässt die Hütte manchmal brennen. Doch so sehr, wie ich meinen Eltern vermutlich mit meinen Träumen von der Schauspielkarriere Sorgen gemacht habe, standen die beiden stets hinter mir und haben mich auf all meinen Wegen unterstützt. Solch einen Halt finde ich nur dort – und das weiß ich zu schätzen.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.