Interview mit Bettina Stucky

Bettina Stucky spielt Daniela Frommert
Bettina Stucky spielt im Film "Hotel Heidelberg – ... wer sich ewig bindet" die Rolle Daniela Frommert | Bild: ARD Degeto / Kai Schulz

Danielas Kochkünste waren bei den Gästen beliebt. Auf Wunsch der neuen Besitzer ist die Hotelküche jetzt jedoch vegan. Die Regie in der Küche führt dabei ein neuer Koch. Fällt es Ihnen persönlich leicht, Veränderungen zu akzeptieren, die über Ihren Kopf hinweg entschieden wurden?

Wie vermutlich die meisten Menschen mag ich es nicht sehr, vor gegebene Tatsachen gestellt zu werden. Zumal ich denke, es ist immer besser, selbst unangenehme Fragen und Situationen im Vorfeld zu klären. Das würde im Leben sehr vieles erleichtern. Nicht kommunizierte Dinge müssen dann nachträglich bereinigt werden; das macht das Ganze meist zusätzlich schwierig. Ich bin tatsächlich immer für den geraden Weg. Der hat natürlich auch seinen Preis und kann auf seine Weise schwierig und tückisch sein. Aber zumindest haben die Beteiligten eine Chance, sich zu verhalten.

Wird Daniela sich mit der neuen Küche arrangieren können?

Dass sie diese neue Küchensituation gar nicht so schlimm findet, sieht man hoffentlich im Film. Es ist nicht nur eine Strafe …

Hat vegane Ernährung auch einen Platz in Ihrem Leben?

Ich mag gute vegane Küche, finde es aber äußerst aufwendig zu kochen. Auch die Idee, den persönlichen ökologischen Fußabdruck um einige Prozente zu erleichtern, finde ich hervorragend. Zugegebenermaßen bin ich aber noch nicht einmal Vegetarier. Ich esse gern vegan – und, wenn ich kann, möglichst oft außer Haus.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.