Svenja Jung im Interview

Ella (Svenja Jung) ist schwanger.
Ella ist schwanger. | Bild: ARD Degeto / André Poling

Svenja Jung im Interview

Wer ist Ella und was führt sie ins Watt nach "Neuhever"?

Ella ist schwanger und weiß nicht, ob sie das Kind behalten möchte – das ist der Grund ihrer Reise auf die Insel "Neuhever". Sie möchte zu Ole, dem Vater ihres Kindes, den sie aber ein paar Wochen zuvor zugunsten ihrer Karriere verlassen hat – denn Ellas eigentlicher Plan war es, nach New York zu ziehen, um dort als Dolmetscherin zu arbeiten. Dann kreuzen sich die Wege von Tom, Heinrich und Ella zufällig beim Trampen.

"Was wissen wir schon über die anderen, kennen uns ja selbst kaum" sagt Ella zu den beiden Männern, die sie kaum kennt. Nichts scheint sie schocken oder überraschen zu können ...

Dass wir nichts über die anderen wissen, und uns selbst kaum kennen, sagt Ella eher zu sich als zu den beiden Männern, und es zeigt, dass sie an einem Punkt im Leben angekommen ist, an dem sie nicht mehr weiß, wohin sie eigentlich gehört, was sie will und wer sie ist. Bekommt sie dieses Kind und bleibt bei Ole auf der Insel, oder treibt sie es ab, geht nach New York und arbeitet dort in ihrem Beruf als Dolmetscherin? Ein toller Aspekt meines Berufes ist ja, dass ich hoffentlich immer etwas aus den Figuren mitnehme und von ihnen lernen kann. Ellas Geschichte hat mir gezeigt, oder zumindest den Denkanstoß gegeben, dass es bei dieser Art von existentiellen Lebensentscheidungen nicht zwingend ein "entweder oder" geben muss.

Über 20 Jahre ein Dreiecksverhältnis zugunsten einer Ehefrau und nichts davon gewusst. Kann man auf verschiedene Weise zwei Partner lieben?

Ja. Ich denke schon. Ich glaube nicht daran, dass wir ein Leben lang nur einen Menschen an unserer Seite haben müssen, mit dem wir das Leben gemeinsam wuppen – obwohl diese Vorstellung zugegebenermaßen sehr romantisch ist und ich lügen würde, wenn ich mir das für mein Leben nicht auch genauso wünschen würde.

"Du bist das Beste, was uns passieren konnte.": Wenn beide Männer glücklich waren, war es dann okay so, wie Sophia es gemacht hat?

Das ist schwierig zu beantworten. Sie hat beide Männer von Herzen geliebt, und diese Liebe wurde doppelt erwidert. Durch ihre Beziehung zu Tom konnte sogar die Liebe zu Heinrich wieder aufblühen. Es ist immer eine Gratwanderung, wie viel Geheimnis jemand für sich behält, wann es besser ist, nichts zu sagen, um die Person zu schützen, oder eben alle Karten auf den Tisch zu legen. Für mich ist das den jeweiligen Umständen und der Situation überlassen. Denn natürlich ist Ehrlichkeit eine wichtige Basis für jede Beziehung.

Sollte man den letzten Willen erfüllen oder den Willen derjenigen, die übrig bleiben?

Aus Respekt vor der verstorbenen Person sollte meiner Meinung nach der letzte Wille desjenigen erfüllt werden. In unserem Grundgesetz steht in Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Die Würde reicht für mich über den Tod hinaus.

Wie hat Ihnen das Watt gefallen, könnten Sie sich vorstellen, auf einer Hallig zu leben? Oder doch lieber mit Ole nach New York?

Ich fand es wunderschön und wir hatten ein paar tolle Drehtage in Husum. Ich würde auch immer wiederkommen und dort Urlaub machen, um abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Aber eine dauerhafte Lösung wäre das für mich nicht – dann doch eher nach New York, da wollte ich sowieso schon lange mal hin.

Wo haben Sie gelernt, mit einem finnischen Akzent deutsch zu sprechen?

Für das Projekt habe ich mich mit meiner Finnisch-Coachin vorbereitet. Zu Beginn war ich noch im Urlaub in Frankreich und musste immer zum Surfverleih gehen, weil das der einzige Ort mit Empfang war. Für mich ist ein Akzent oder ein Dialekt jedes Mal wieder ein unglaubliches Geschenk für die Rolle, die ich für eine gewisse Zeit einnehmen darf – dadurch entsteht eine besondere Identität und Verortung der Figuren, und es kann auf viele ‚Infosätze‘ verzichtet werden – die Charaktere leben sofort.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.