Margarita Broich spielt Adelheid "Heidi" Janssen

Heidi (Margarita Broich, Mitte), ihre Tochter Antonia "Toni" (Diana Amft) und Rufus (Stephan Luca)
Diana Amft in ihrer Rolle als "Toni", zusammen mit Margarita Broich als Heidi und Stephan Luca als Rufus. | Bild: ARD Degeto / Martin Rottenkolber

Frau Broich, Ihre Figur Heidi Jansen hat jetzt mit Sternekoch Rufus eigentlich ihren Traum-Schwiegersohn. Warum ist sie dennoch nicht wirklich glücklich?

Ich denke, jede Mutter hat ein lachendes und ein weinendes Auge, wenn die Tochter unter die "Haube" kommt.

Tochter Toni ist zunehmend gestresst und oftmals abweisend zu ihrer Mutter. Verletzt das Heidi?

Natürlich verletzt sie das. Aber die beiden haben erstens eine robuste Natur und zweitens sind sie sich ähnlicher, als sie denken.

Seit Rufus in die Kupferkanne eingestiegen ist, brummt das Geschäft. Was vermisst Heidi am meisten an der "alten" Kupferkanne?

Die alte Kupferkanne war ihr Lebenswerk. Sie war die Chefin und kannte jeden Gast persönlich. Das neue Restaurant ist viel anonymer. Heidi fühlt sich oftmals fremd im eigenen Laden.

Eigentlich wollte Heidi auf die gewonnene Luxusreise zugunsten von Toni und Rufus verzichten. Nun fährt sie doch mit Toni. Was verspricht sich Heidi von diesem Mutter-Tochter-Urlaub?

Ich glaube, Heidi möchte ihrer Tochter etwas Gutes tun und denkt, sie sei diejenige, die das am besten organisieren kann. Leider falsch gedacht!

Angekommen im Luxusdomizil scheint Heidi so richtig aufzublühen. Wie sieht Ihr Traumurlaub aus?

In meinem Traumurlaub muss die Sonne scheinen, das Essen gut, die Kirchen alt, das Meer nah und ein Buch unter dem Arm sein.

Im Urlaub trifft Heidi auf Rufus‘ ehemaligen Restaurant-Chef Ivo und verknallt sich Hals über Kopf. Was fasziniert sie an Ivo?

Alles! Sie hat die sprichwörtliche rosarote Brille auf.

Um mit Ivo noch einmal neu anzufangen, ist Heidi bereit, alles über Bord zu werfen. Ist sie im Grunde ihres Herzens doch eine Abenteuerin?

Vielleicht ist sie eher eine Romantikerin.

"Meine Mutter spielt verrückt" ist der zweite Film, in dem Sie zusammen mit Diana Amft und Stephan Luca spielen. Wächst man da als "Schauspielerfamilie" noch stärker zusammen?

Wir mochten uns von Anfang an und ich glaube, die Wertschätzung wächst mit jedem Film. Das macht die Arbeit einfacher und vergnüglicher.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.