Benjamin Sadler als Tom Pohlmann

Schwester Carola (Anna König) schminkt Pohlmann (Benjamin Sadler, re.), der als Clown einspringen muss. Im Hintergrund Dr. Hansen (Tom Radisch)
Schwester Carola schminkt Pohlmann, der als Clown einspringen muss. Im Hintergrund Dr. Hansen  | Bild: ARD Degeto / Boris Laewen

Was hat Sie dazu bewegt, die Hauptrolle des märchenhaften Weihnachtsfilms "Pohlmann und die Zeit der Wünsche" zu übernehmen?

Das gestörte emotionale und soziale Verhalten Pohlmanns, seine Kollektion an Neurosen und Ängsten. Das alles zu spielen, macht natürlich großen Spaß.

Sie spielen Tom Pohlmann, einen introvertierten Erfolgs-Architekten, der für seinen Beruf brennt, von seinen Mitmenschen jedoch als Egoist, Soziopath und Sonderling wahrgenommen wird. Was für ein Mensch ist Pohlmann?

Tom Pohlmann versteht die meisten Menschen meistens nicht. Der Sehnsucht nach einem "Verstanden-werden" tut das aber keinen Abbruch, auch wenn er das selber nicht wahrhaben will.

Pohlmann wird aufgrund seiner zahlreichen Verkehrsdelikte zu Sozialstunden im Krankenhaus verdonnert. Dadurch entdeckt er eine neue Seite an sich: Als Klinikclown "Pohli" schenkt er kranken Kindern unbeschwerte Momente voller Fröhlichkeit und Spaß. Welche Szene haben Sie beim Dreh als besonders emotional empfunden?

Die Reisen zu Pohlmanns innerem Kind sind alle emotional. Die erste Begegnung mit Paul löst das schon ungewollt aus und ist danach auch nicht mehr steuerbar. Somit: alle Szenen.

Wie haben Sie den Dreh mit Paul-Darsteller Oskar Netzel und den anderen Kindern erlebt?

Viel Freude und Spaß am Spiel und Lust am Ausprobieren. Mit Oskar war es somit einfach und eine schöne Zeit. Danke, Oskar!

Was bedeutet Weihnachten für Sie?

Zuviel essen und trinken, ausschlafen, tun, was man will. Und das am besten mit der gesamten Familie und vielen Freunden am selben Ort.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.