Victoria Mayer als Anne Freitag

Farah (Şiir Eloğlu) und Anne (Victoria Mayer, re.) verschwören sich gegen ihre Männer.
Farah und Anne verschwören sich gegen ihre Männer. | Bild: ARD Degeto / Yalla Productions

Anne führt mit ihrem Mann Toni einen Heizungsinstallationsbetrieb. Ihr Vater war damals gegen ihre Hochzeit mit Toni. Aber Anne ließ sich noch nie etwas vorschreiben. Sie ist ihrem Herzen gefolgt und hat ihre Entscheidung nie bereut. Bisher jedenfalls. Denn mittlerweile nehmen Tonis ehrenamtliche Verpflichtungen überhand und die Organisation der Heizungsfirma bleibt an ihr hängen. Als die energiegeladene Farah zu Besuch kommt, wird Anne klar, dass sie seit Jahren ihrem Mann den Rücken freihält, anstatt etwas für sich zu tun. Kurzum kündigt sie im Familienbetrieb und beginnt, ihre Tochter bei deren Kinderhaus-Projekt zu unterstützen. Doch als der geplante Kinderhaus-Neubau im Rathaus zugunsten eines neuen Schützenhauses abgesägt wird, muss Anne handeln. Sie kandidiert selbst als Bürgermeisterin. Kann ja nicht so schwer sein …

Fragen an Victoria Mayer

In „Servus, Schwiegermutter!“ spielen Sie Tonis Frau Anne. Die beiden sind lange verheiratet und Anne kennt das sture Verhalten ihres Mannes gut. Doch bei diesem Konflikt ist alles anders. Warum lenkt Anne nicht ein?

Wie so viele Ehefrauen und Mütter hat Anne mit großer Selbstverständlichkeit ihre eigenen Bedürfnisse lange hintangestellt, um sich um ihre Familie zu kümmern. Sie unterstützt Toni und Franzi in allen Belangen, doch tief in ihr schlummert eine heimliche Sehnsucht nach einer neuen Herausforderung. Als Toni sich wieder mal im Kampf um seine eigenen Interessen verrennt, wird ihr klar, dass sie nie zu dem kommen wird, was sie will, wenn sie sich nicht auch endlich selbst drum kümmert …

Bei der Bürgermeisterwahl will sich Anne gegen ihren Mann durchsetzen. Unterstützung bekommt sie von ihrer Tochter Franzi und Osmans Mutter Farah. Welche Strategie schlagen die drei Frauen ein?

Im Gegensatz zu manchen Männern in diesem Film haben die drei Frauen verstanden, dass man weiterkommt, wenn man sich nicht gegenseitig das Wasser abgräbt. So entwickelt sich auch zwischen Anne und Farah im Laufe der Geschichte eine richtige Freundschaft, als sie zusammen mit Franzi ihre Kräfte vereinen und bei aller Unterschiedlichkeit auch ihre Gemeinsamkeiten entdecken.

Wie war die Zusammenarbeit mit Adnan Maral, der ja sowohl als Hauptdarsteller als auch als Produzent fungierte?

Adnan ist ein Mensch mit einer großen Energie und viel Leidenschaft für seinen Beruf. In seiner Doppelfunktion verströmt er die sowohl am Set als auch hinter den Kulissen in alle Richtungen - das ist ansteckend, im besten Sinne!

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.