Interview mit Bruno Grass

Sebastian (Sebastian Fräsdorf) liebt inzwischen Mila (Jördis Richter, 2. v. li.). Seine Eltern Gisela (Saskia Vester) und Werner (Michael Lerchenberg, 3. v. li.) wünschen sich Jana (Victoria Schulz) als Schwiegertochter zurück.
Sebastian liebt inzwischen Mila. Seine Eltern Gisela und Werner wünschen sich Jana als Schwiegertochter zurück. | Bild: ARD Degeto / Christiane Pausch

Interview mit Bruno Grass

Regie

In „Verliebt in Kroatien“ werden Sichtweisen auf das eigene Leben und die eigenen Träume in Frage gestellt. Welche Rolle spielt dabei die Landschaft in Ihrem dramaturgischen und ästhetischen Konzept?

Natürlich ist die Landschaft in Kroatien – hier speziell das Meer in Istrien – ein Sehnsuchtsort, von dem wir glauben, wir können immer alles hinter uns lassen, frei sein und komplett neu anfangen. Das geht sicher eine Zeit lang. Aber dann holt einen die Vergangenheit gerne mal wieder ein. Weglaufen geht nicht. Man muss sich schon mit dem auseinandersetzen, was man vermeintlich hinter sich gelassen hat. Und natürlich spielt hier in unserem Film die Landschaft dann auch eine wesentliche Rolle. Und wenn man so will, sind die Klippen am Meer in der Tat das Bild des sich Lösens, etwas riskieren zu wollen, der Sprung ins Ungewisse, der Sprung ins kalte Wasser. Das so unprätentiös und beiläufig zu erzählen war die Idee in der Entwicklung mit den Autoren Christine Heinlein und Martin Dolejš, von der ich glaube, dass uns das mit den Schauspielern und der Kamera ganz gut gelungen ist.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.