Arndt Stüwe, Autor

Drehstart - Und wenn das fünfte Lichtlein brennt (AT)
Drehstart - Und wenn das fünfte Lichtlein brennt (AT) / V. li. n. re.: Michael Lott (Rolle Lars Klostermann), Elena Uhlig (Rolle Jette Klostermann), Xenia Tiling (Rolle Christkind), Henning Baum (Rolle Thorsten Wenkmann) und Lisa Bitter (Rolle Eva Gabius) | Bild: ARD Degeto / Gordon Mühle

»Wenn es einen Tag gibt, an dem niemand an einem Flughafen eingeschneit festsitzen möchte, dann ist es wohl unbestritten der 24. Dezember. Und doch ist es genau diese Versuchsanordnung, aus der meine Geschichte ihre Kraft zieht. Denn an unmöglichen Orten zu unmöglichen Zeiten geschehen oft für unmöglich gehaltene Dinge. Im Fall meiner höchst unterschiedlichen Figuren, die auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben, werden hier Gewohnheiten durchbrochen, Gewissheiten erschüttern und unerwartete Glücksmomente erfahren. „Wenn das 5. Lichtlein brennt“ ist dabei ein Weihnachtsfilm im besten, nicht jedoch im klassischen Sinne. Ich wollte einen ehrlichen Blick auf ein Fest werfen, dass oft überladen ist mit Erwartungen, Hoffnungen und Wünschen – die allesamt selten in Erfüllung gehen. Und erst, wenn all das aufgebrochen und infrage gestellt wurde, kann es tatsächliches Glück und echte Momente der Besinnung geben. An einem unmöglichen Ort. Zu einer unmöglichen Zeit.«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.