Die Darsteller

Anna Thalbach als Peggy Rosinski

Anna Thalbach als Familienoberhaupt Peggy Rosinski.
Anna Thalbach als Familienoberhaupt Peggy Rosinski.

Peggy hat Pragmatismus zu ihrer Lebensphilosophie gemacht. Peggy hat bislang wenig Glück gehabt mit Ausnahme ihrer großartigen Familie. Peggy hat Mumm, das muss man neidlos anerkennen. Und so viel Anstand, dass sie trotz aller Geldsorgen nicht kriminell werden möchte – wie ihre Mutter. Man kann das Gesetz gerne biegen, aber nicht brechen! Als Mutter vieler Kinder verschiedener Väter ist sie eng vertraut mit allem, was Notwendigkeit bedeutet. Aus dem wenigen, was man so hat, kann man ja trotzdem irgendwie das Beste machen. Für eine Party findet sich immer irgendein Grund! Sie lässt sich von niemandem reinreden, reflektiert nicht viel und merkt immer erst, dass sie dabei ist Mist zu bauen, wenn eines ihrer Kinder durchdreht. Wenn sie dann mal mit sich ins Gericht geht, geht sie hart mit sich ins Gericht. Manchmal kommt ihre bewegte Punk-Vergangenheit durch und in ganz seltenen Momenten vermisst sie ihren kriminellen Exfreund Maik.

Katharina Thalbach als Angelika Rosinski

Katharina Thalbach als Mafioso-Oma Angelika Rosinski.
Katharina Thalbach als Mafioso-Oma Angelika Rosinski.

Angelika ist nicht böse, aber Moral ist ihr einfach egal. Sie ist eine eigensinnige, erfolgreiche Geschäftsfrau und härter drauf als ein Sargnagel. Sie verschiebt illegal Landmaschinen über die polnische Grenze und ist gut vernetzt mit der Unterwelt von Frankfurt/ Oder. Angelika ist hart, weiß sich zu wehren – sie hatte es nie leicht. Angelika kümmert sich um ihre Enkelkinder – jedoch auf ihre Art. Nicht wirklich nachvollziehen kann sie, warum Peggy Torben geheiratet hat. Das ist kein Mann, zu dem man aufsehen kann. Aber Männer sind kein Thema mehr für Angelika. Sie liebt das Leben und auf eine sehr eigene Weise auch ihre Familie.

Milan Peschel als Torben

Milan Peschel als arbeitsloser Ehemann Torben.
Milan Peschel als arbeitsloser Ehemann Torben.

Torben ist der liebste Mensch der Welt, aber in der kalten, harten Realität von Frankfurt/Oder keine große Hilfe für Peggy, die seine permanente Beschützerin ist. Er liebt Peggy von Herzen. Und sie ihn. Auch wenn er vielleicht zu fantasievoll ist. Oder zu ungeschickt. Er war Beikoch in einem Chinarestaurant, bevor der Laden in einem Großeinsatz geschlossen wurde. Nun ist er leidenschaftlich gerne Hausmann und Vater. Torben ruht in sich. Er hat es nicht nötig, sich anderen zu beweisen. In Torbens riesigem Herzen ist genug Platz für seinen Sohn Finn, aber auch für Angelique und Michelle. Und sogar für Schwiegermutter Angelika, die sich eigentlich einen anderen Mann für ihre Tochter gewünscht hat. Doch unter den Einäugigen ist Torben König, das hat selbst Angelika verstanden.

Emma Bading als Michelle Rosinski

Emma Bading als Tochter mit Kampfgeist: Michelle Rosinski.
Emma Bading als Tochter mit Kampfgeist: Michelle Rosinski.

Michelle ist Gewalt. Wut. Aggression. Sie ist neurotisch und jungenhaft. Norwegischer Black Metal ist ihre Einschlafmusik. Weil Michelle anders ist, wird sie oft von ihren Mitschülern geärgert – bzw. von denen, die sie noch nicht kennen. Die anderen wissen, dass Michelle sofort zuschlägt und so traut sich niemand so recht an sie ran. Leider auch nicht die Jungs aus ihrer Jahrgangsstufe. Auch wenn Michelle das niemals zugeben würde – Jungs interessieren sie schon. Brennend sogar. Obwohl sie es nie zeigt, macht ihr ihre Rolle als Außenseiterin schwer zu schaffen. Selbst in ihrer eigenen Familie fühlt sie sich wie ein Trabant, der nur drum herum kreist. Torben ist nicht ihr Vater, auch wenn er es gerne wäre, ihre Schwester ist ein Alptraum und ihre Mutter versteht sie nicht. Der einzige, dem sie ab und an mal Gefühle zeigt, ist Finn. Aber das darf der niemandem erzählen.

Nellie Thalbach als Angelique Rosinski

Die älteste Tochter: Nellie Thalbach als Angelique Rosinski.
Die älteste Tochter: Nellie Thalbach als Angelique Rosinski.

Angelique will hoch hinaus. Ihr großer Traum ist ein Nagelstudio, das sie mit ihrem Freund Devid eröffnen will. Angelique ist sexy, tough und liebenswert. Und ziemlich unreflektiert. Aber dennoch alles andere als dumm. Sie verfügt über eine praktische Mischung aus gutem Aussehen und Talent zur Manipulation. Anders als ihre Mutter und Großmutter, setzt Angelique die Vorteile ihres jungen hübschen Körpers gnadenlos ein. Sie ist Profi, wenn es darum geht, Männer um den Finger zu wickeln. Und wenn es mit den äußeren Attributen einmal nicht funktioniert, greift sie wie alle Frauen in ihrer Familie zu anderen Waffen: Mut, Schnelligkeit und eine rotzige Dreistigkeit. Peggy weiß, dass Angelique ihren Weg machen wird. Sie ist eine Rosinski – und ihre Tochter!

Vincent Krüger als Devid

Der liebenswerte Freund: Vincent Krüger als Devid.
Der liebenswerte Freund: Vincent Krüger als Devid.

Devid ist ein einfacher, junger Mann. Sehr einfach. Aber der Zeitsoldat (Dienstgrad Oberstabsgefreiter) hat ein Herz aus Gold. Devid trägt seine Angelique auf Händen. Er ist grundgütig, ehrlich und eine treue Seele. Eigentlich ist Gewalt nicht so seine Sache, aber Devid schlägt zu, wenn es notwendig ist. Am wichtigsten ist Devid aber Angelique. Für sie tut er alles und so unterstützt er sie zum Beispiel bei ihren Karriereplänen. Auch wenn er meistens nicht wirklich versteht, was sie damit meint. Devid weiß, dass die meisten in der Rosinki-Familie ihm mit Worten überlegen sind. Aber das ist o.k.. Das kennt Devid nicht anders.

Tilman Döbler als Finn Rosinski

Der Kleinste: Tilman Döbler als Finn Rosinski.
Der Kleinste: Tilman Döbler als Finn Rosinski.

Finn ist speziell. Auch die Psychologen und Therapeuten wissen nicht genau, was mit ihm los ist. Vielleicht ist es eine versteckte Aspergerbegabung, vielleicht ist er auch einfach nur ein "besonderes Kind". Vor allem ist er Peggys Sonnenschein, ihr größter, kostbarster Schatz, ihr Herz, ihr Licht und ihr Glück. Finn ist unschuldig, liebesbedürftig und glücklich. Vielleicht, weil er in seiner eigenen kleinen Traumwelt lebt. Das harte Leben da draußen kennt er nur von weitem. Seine Familie akzeptiert den liebenswerten Jungen genauso wie er ist und geht auf eine so entspannte Art und Weise mit ihm um, dass man den Hut ziehen muss. Denn sie nimmt ihn, wie er ist. Finn mag Blumen und Popcorn. Wenn man ihn nicht aufhält, futtert er beides bis er kotzen muss. Finn träumt davon nach Ozeanien zu reisen, einen imaginären Ort am Meer.

Daniel Krauss als Herr Frank

Daniel Krauss als Herr Frank.
Daniel Krauss als Herr Frank.

Frank ist ein Arschloch. Punkt. Selbst seine Mutter mochte ihn nicht. Wie auch, Frank ist engstirnig, kleinkariert und hat auch noch alle anderen negativen Eigenschaften, die einem einfallen. Da ist nichts Positives in ihm. Es sei denn, man zählt Ehrgeiz und Hartnäckigkeit als Tugenden der Ellbogengesellschaft dazu. Denn wenn Frank sich einmal festgebissen hat, lässt er nicht mehr los. Vor allem Peggy nicht, mit der er sich seit Jahren einen Kleinkrieg liefert. Herr Frank ist der Beamte aus der Abteilung für Härtefälle im Arbeitsamt und nennt sich selber gern der "Härtefallbeauftragte". In einer Person sind hier sämtliche behördlichen Gefahren konzentriert. Familie Rosinski wurde ihm gegen seinen Willen zugeteilt. Er hält das gesamte "Pack" für asozial, unmoralisch und verkommen. Gut, damit mag er Recht haben, dennoch sind seine Methoden verachtenswert. Ohne es zu merken, tut er alles, um Peggy irgendwie nahe zu sein. Denn eigentlich ist er unsterblich in sie verliebt.

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.