Interview mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel

Stefanie (Andrea Sawatzki) und Bertram (Christina Berkel) wollen sich keine Blöße geben.
Stefanie und Bertram wollen sich keine Blöße geben. | Bild: ARD Degeto / Stephan Rabold

Wenn Sie an Ihre eigenen Bundesjugendspiele zurückdenken – waren Sie eher der Typ "Siegerurkunde" oder "Ehrenurkunde"?

Christian Berkel: Mal so, mal so.

Andrea Sawatzki: Ich fand die Bundesjugendspiele immer schön, weil wir an dem Tag gewissermaßen schulfrei hatten.

Kugelstoßen, 50 Meter-Lauf, Seilspringen, Schleuderball – wie haben Sie sich auf die unterschiedlichen Sportarten vorbereitet, die Sie meistern mussten?

Andrea Sawatzki: Wir hatten einen wirklich bemühten älteren Trainer. Er ist allerdings ein bisschen an uns verzweifelt und hat uns mangelnden Ehrgeiz vorgeworfen, weil wir nicht wirklich alles gegeben haben. Dass wir zum Beispiel das Kugelstoßen gar nicht richtig können durften, weil wir ja Rollen gespielt haben, wollte er bis zum Schluss nicht wahrhaben.

An welche Momente bei den "sportlichen Dreharbeiten" erinnern Sie sich besonders gerne?

Christian Berkel: An die freiwillig und unfreiwillig komischen.

Würden Sie sich als sportlich bezeichnen? Wer von Ihnen hätte beim Sportabzeichen die Nase vorn?

Beide: Wir sind beide ganz fit. Das käme auf die Disziplin an.

Andrea Sawatzki: Ich jogge. Im Sommer gehe ich Schwimmen.

Wie sieht das Training aus? Gemeinsam oder lieber allein?

Beide: Allein.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.