1/1

Gott von Ferdinand von Schirach

Dr. Brandt leistet aus persönlicher Überzeugung keine Sterbehilfe. | Bild: ARD Degeto/Moovie GmbH / Julia Terjung

Dr. Brandt leistet aus persönlicher Überzeugung keine Sterbehilfe.

Augenärztin Dr. Brandt wird vom Ehtikrat unter der Vorsitzenden und Dr. Keller befragt. Richard Gärtner und sein Rechtsanwalt Biegler hören zu.

Die Vorsitzende leitet die Anhörung im Fall von Richard Gärtner, der von Rechtsanwalt Biegler vertreten wird.

V. li. n. re.: Dr. Keller, Ärztekammerchef Sperling, Voristzende des Ethikrats, Rechtsanwalt Biegler und Richard Gärtner

Verfassungsrechtlerin Prof. Litten erläutert die komplexe Rechtslage zu Sterbehilfe.

Dr. Brandt leistet aus persönlicher Überzeugung keine Sterbehilfe.

Der ehemalige Architekt Richard Gärtner und sein Rechtsanwalt Biegler erläutern ihre Position.

Richard Gärtner ist zwar gesund, möchte aber nicht mehr leben.

Rechtsanwalt Biegler plädiert für das Recht seines Mandanten, in Würde über sein Leben selbst zu entscheiden.

Richard Gärtner und sein Rechtsanwalt Biegler pochen auf das Recht auf selbstbestimmtes Sterben.

Richard Gärtner und sein Rechtsanwalt Biegler pochen auf das Recht auf selbstbestimmtes Sterben.

Augenärztin Dr. Brandt wird vom Ehtikrat unter der Vorsitzenden und Dr. Keller befragt. Richard Gärtner und sein Rechtsanwalt Biegler hören zu.

Der Deutsche Ethikrat berät über einen Fall zum Thema Sterbehilfe. Links der medizinische Sachverständige Prof. Sperling, links Richard Gärtner, sein Anwalt Biegler und die Vorsitzende