Interview mit Fritz Karl

Er spielt Max Kruse

Max und David
Fritz Karl in seiner Rolle als Max Kruse | Bild: ARD Degeto/Rich and Famous Overnight Film/Repro

War Ihnen Käthe Kruse vor der Arbeit an Ihrer Rolle ein Begriff?

Nicht wirklich. Nicht in dieser Dimension, und ich wusste auch nicht, was sie für eine Frau war. Ich kannte natürlich die Puppen, aber ich hatte keinen wirklichen Bezug dazu, da ich eher Cowboy und Indianer gespielt habe

Max Kruse war einer der berühmtesten Bildhauer seiner Zeit. Wie würden Sie ihn charakterisieren?

Im Film ist er eine sehr positive Figur, die aber schon Schwierigkeiten hat mit dem Erfolg und der Karriere seiner Frau. Eigentlich ist er ein Traditionalist mit einem festen Wertesystem. Ein Künstler, der in die Jahre gekommen ist, und mit der Emanzipation seiner Frau so seine Probleme hat.

Bei den Beiden gab es zu Beginn eine klare Rollenverteilung. Inwiefern war es für Max schwierig, die erstaunliche Karriere seiner Frau zu akzeptieren?

Als er Käthe kennenlernte, war der Zenit seiner Karriere schon längst überschritten. Er hat etwas Vampirhaftes, da er über Käthe versucht, Jugend und Frische in sich hineinzupumpen, obwohl es wirkliche Liebe zwischen den beiden war. Max steckt in einem Zwiespalt: Zum einen spürt er das Alter und sieht, wie seine Karriere wegschwimmt, zum anderen klammert er sich krampfhaft an die Jugend.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.