SENDETERMIN Sa., 12.05.18 | 02:55 Uhr | Das Erste

Kommissar Wallander – Mörder ohne Gesicht

Kommissar Wallander (Kenneth Branagh) wird von seiner Mutter (Polly Hemingway) getröstet.
Kommissar Wallander wird von seiner Mutter getröstet. | Bild: ARD Degeto / Yellow Bird

Spielfilm Schweden/Großbritannien/Deutschland 2010

Kurt Wallander ist gewiss nicht ausländerfeindlich. Als seine Tochter Linda ihm beim Abendessen ihren syrischen Freund Jamal vorstellt, kann er seine Befangenheit aber kaum verbergen. Ein Notruf befreit ihn aus der peinlichen Situation. Auf einem abgelegenen Bauernhof wurde ein altes Ehepaar überfallen und grausam zugerichtet. Der Mann ist bereits tot, mit ihren letzten Worten haucht die sterbende Frau dem Kommissar noch einen unverständlichen Hinweis auf die geflüchteten Täter ins Ohr.

Wallander deutet den Kollegen gegenüber an, das Wort könnte sich auf Ausländer bezogen haben. Ein unbekannter Informant gibt den vertraulichen Hinweis an die Presse weiter, die das Thema genüsslich ausschlachtet. Kurz darauf brennt ein Auffanglager für Asylbewerber und ein Migrant wird von einem fremdenfeindlichen Fanatiker erschossen. Wallander fühlt sich verantwortlich für die Ausschreitungen und arbeitet fieberhaft an der Klärung der beiden Fälle. Der ermordete Bauer, so viel ist schnell klar, zahlte Schweigegeld an eine Frau, die ein uneheliches Kind von ihm hatte.

Zur Aufklärung des Mordes an ihm und seiner Frau trägt diese späte Enthüllung allerdings nichts bei. Die Ermittlungen konzentrieren sich schließlich auf den zwielichtigen Valfrid Strom. Der rechtsradikale Mörder des wehrlosen Migranten verkörpert für Wallander den perfekten Schuldigen. Als Strom sich der Verhaftung widersetzt, erschießt der Kommissar ihn auf der Flucht. Das Bauernehepaar hat Strom allerdings nicht auf dem Gewissen. Für die Lösung dieses Falles muss Wallander seine Vorurteile hinterfragen.

Die elegante Verfilmung des schwedischen Bestsellers legt den Akzent auf den inneren Zwiespalt des berühmten Kommissars. Kenneth Branagh, in Henning Mankells Augen der beste Darsteller seiner Kultfigur, muss in seinem vierten Auftritt als Kurt Wallander lernen, dass es auch unter Ausländern schwarze Schafe gibt. Hettie Macdonalds bildgewaltige Adaption gefällt durch das leitmotivische Bild eines fliehenden Pferdes, zu dem Wallander eine besondere Beziehung hat. In einer Nebenrolle ist David Warner zu sehen, der als Wallanders Vater Povel einen weiteren Demenzschub erleidet.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Kurt Wallander Kenneth Branagh
Anne-Britt Hoglund Sarah Smart
Lisa Holgersson Sadie Shimmin
Magnus Martinsson Tom Hiddleston
Nyberg Richard McCabe
Linda Wallander Jeany Spark
Jamal Arsher Ali
Povel Wallander David Warner
Gertrude Polly Hemingway
Hanna Lovgren Joanne Howarth
Stefan Nystrom Roger Watkins
Lars Herdin Dave Hill
Peters Tom McCall
Daniel Gylling William Scott-Masson
Valfrid Strom Fredrik Gunnarson
Anita Johansson Dearbhla Molloy
Ellen Magnusson June Watson
Maria Lovgren Karin Bertling
Johannes Lovgren Rune Bergman
Musik: Martin Phipps
Kamera: Igor Martinovic
Buch: Richard Cottan
Regie: Hettie MacDonald
4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Sa., 12.05.18 | 02:55 Uhr
Das Erste

Bildergalerie