SENDETERMIN Fr., 31.07.20 | 23:45 Uhr | Das Erste

Mankells Wallander – Das Gespenst

PlayKommissar Wallander (Krister Henriksson) kommt in diesem Fall an die Grenze seiner Kräfte.
Mankells Wallander - Das Gespenst | Video verfügbar bis 03.02.2021 | Bild: ARD Degeto/Yellow Bird / Jallo Faber

Spielfilm Schweden/Deutschland 2010

Ein Liebespaar zieht sich in eine lauschige Strandhütte zurück. Kurz darauf zerreißt eine Detonation das Holzhaus. Die Polizei entdeckt zwei verkohlte Leichen, die kaum zu identifizieren sind. Im Handschuhfach eines in der Nähe geparkten Sportwagens findet sich der Führerschein des Autobesitzers. Peter Adler, ein wohlhabender Geschäftsmann aus Ystad, identifiziert die Tote aus dem Strandhaus als seine Frau Nina. Die Identität der männlichen Leiche bleibt zunächst ungeklärt.

Erst nach einer zahntechnischen Untersuchung steht fest, dass es sich bei dem Toten um Martin Rittner handelt – Adlers Nachbar und Geschäftspartner. Wallander bleibt nicht verborgen, dass Adler eine Affäre mit Rittners attraktiver Lebenspartnerin Kim Kristensen hat. Ein Stapel Akten aus dem Wirtschaftsdezernat belegt zudem, dass Adler und Rittner in illegale Geschäfte verwickelt waren, die ihnen aber nie nachgewiesen werden konnten. Wallander ist überzeugt, dass Adler seinen Teilhaber ermordete, doch dieser Verdacht bestätigt sich nicht.

In den Fokus der Ermittlungen gerät stattdessen der obdachlose Alkoholiker Oscar, der am Tatort gesehen wurde. Als dieser ermordet aufgefunden wird, steht der Kommissar vor dem Nichts. Es ist, als jage er ein Gespenst – nur durch puren Zufall ergibt sich eine neue Spur: Jörgen, der autistische Sohn einer Nachbarin des Strandhauses, hat eine besondere Marotte: Penibel notiert er alle Kennzeichen vorbeifahrender Autos. Ein Indiz auf der endlosen Liste des scheuen Jungen gibt dem Fall die entscheidende Wende.

Mehr zum Film

Kurt Wallander muss in diesem stimmungsvollen Krimi ein Gespinst aus Eifersucht, Habgier und Intrigen entwirren. Die Ermittlungen führen den nordischen Kult-Kommissar in die mondäne Upperclass von Ystad. Neben dem schwedischen Schauspieler Krister Henriksson, der dieser gebrochenen Figur seinen Stempel aufgedrückt hat, spielt Lena Endre, bekannt durch den Arthouse-Erfolg "Musik für Hochzeiten und Begräbnisse“.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Kurt Wallander Krister Henriksson
Katarina Ahlsell Lena Endre
Karin Linder Stina Ekblad
Nyberg Mats Bergman
Martinsson Douglas Johansson
Isabell Nina Zanjani
Pontus Sverrir Gudnason
Svartman Fredrik Gunnarson
Hanna Henny Åman
Hanna, Katarinas Tochter Henny Åman
Lars Kristensen Dejan Cukic
Kim Kristensen Iben Hjejle
Erika, Kims Tochter Maia Hansson Bergqvist
Erika Maia Hansson Bergqvist
Peter Adler Per Morberg
Vibeke Anna Bjelkerud
Oscar Felix Engström
Oscar, Vibekes Bruder Felix Engström
Eva Cecilia Runesson
Jörgen, Evas Sohn Iggy Malmborg
Jörgen Iggy Malmborg
Kims Anwalt Sven Ahlström
Peters Anwalt Rasmus Troedsson
Kapitän Ralf Beck
Nina Maria Alm Norell
Martin Ludde Hagberg
Musik: Fläskkvartetten
Kamera: Jallo Faber
Musik: Fläskkvartetten
Buch: Lars Lundström
Regie: Mikael Marcimain
Kamera: Jallo Faber
Buch: Lars Lundström
Regie: Mikael Marcimain

Erstausstrahlung: 24.04.2011

13 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Fr., 31.07.20 | 23:45 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Bildergalerie