SENDETERMIN Fr., 20.01.23 | 23:50 Uhr | Das Erste

Mankells Wallander – Todesengel

PlayMiranda (Nour El-Refai) ist Solosängerin im Frauenchor.
Mankells Wallander – Todesengel | Video verfügbar bis 20.07.2023 | Bild: ARD Degeto/Yellow Bird / Nille Leander

Spielfilm Schweden/Deutschland 2009

Wallander und sein Kollege Martinsson werden in eine Mädchenschule gerufen. Die 18-jährige Kurdin Miranda, Solosängerin in einem ambitionierten Frauenchor, dessen elegischer Gesang Wallanders Herz höher schlagen lässt, ist auf rätselhafte Weise verschwunden. Die Eltern scheinen sich keine großen Sorgen zu machen, denn ihre Tochter ist schon einmal abgetaucht.

Rassistische Sprüche im Gästebuch der Chor-Website lenken den Verdacht auf Mirandas Exfreund Johan Rasmusson. Das einstige Mitglied einer rechtsradikalen Jugendgang ist wegen Körperverletzung vorbestraft. Als Mirandas beste Freundin Lina ebenfalls verschwindet, werden die Ermittlungen intensiviert. Ein Augenzeuge erinnert sich an einen Mann mittleren Alters, der sich ohne erkennbaren Grund bei der Schule herumtrieb. Durch dessen Autonummer stoßen Wallander und seine Kollegin Isabell auf den ledigen Wachmann Thomas Hammar. Die Durchsuchung seines Hauses bleibt jedoch ergebnislos. Hält Hammar die Mädchen etwa in einem geheimen Versteck gefangen? Im Verhör gibt der Verdächtige kleinlaut zu, er sei Linas leiblicher Vater. Er habe seine Frau vor vielen Jahren im Stich gelassen und wollte nun endlich seine Tochter kennenlernen. Vom Verschwinden der beiden Mädchen scheint er nichts zu wissen.

Noch während der Vernehmung erhält Wallander die traurige Nachricht, dass Miranda in einem Waldstück ermordet aufgefunden wurde. Der Kommissar ist niedergeschlagen, an diesem Fall scheint er sich die Zähne auszubeißen. Obendrein hat er sich mit seiner Nachbarin Katarina zerstritten. Als diese ihn ungewollt auf eine Idee bringt, scheint der Fall sich doch noch aufzuklären.

Mehr zum Film

Die bewegenden Bilder und der Gesang eines Frauenchores erzeugen eine vibrierende Intensität, die diese gelungene Henning-Mankell-Verfilmung bis zum verblüffenden Ende beibehält. Dabei schlüpft Kommissar Wallander, großartig gespielt von Krister Henriksson, einmal mehr in die Rolle des Ersatzvaters für eine fähige junge Kollegin.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Kurt Wallander Krister Henriksson
Katarina Ahlsell Lena Endre
Nyberg Mats Bergman
Martinsson Douglas Johansson
Isabell Nina Zanjani
Pontus Sverrir Gudnason
Svartman Fredrik Gunnarson
Ebba Marianne Mörck
Hanna Henny Åman
Elias Noah Waldfogel
Bodil Jensen Lia Boysen
Miranda Dahno Nour El-Refai
Lina Mårtensson Sofia Pekkari
Bea Lindberg Grete Havnesköld
Thomas Hammar Mats Blomgren
Johan Rasmusson Martin Wallström
Jacob Dahno Miran Kamala
Therese Dahno Susan Taslimi
Musik: Fläskkvartetten
Kamera: John O Olsson
Buch: Pernilla Oljelund
Regie: Agneta Fagerström-Olsson

Erstausstrahlung: 22.04.2011

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Fr., 20.01.23 | 23:50 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Bildergalerie