1/1

Schwarze Schmetterlinge

Inspektorin Maria Wern und ihre Kollegin Erika ermitteln in einer rätselhaften Mordserie. | Bild: ARD Degeto/Eyeworks Film Gemini / Calle Persson

Inspektorin Maria Wern und ihre Kollegin Erika ermitteln in einer rätselhaften Mordserie.

Die Wahrsagerin Isabella Solheim wird vermeintlich Opfer eines Wohnungsbrands. Ihren eigenen Tod kann sie nicht vorhersagen.

Kurz darauf findet man die verkohlte Leiche des Kinderpsychologen Frank Leander. Beide Male wurde Feuer gelegt, doch es stellt sich heraus, dass die Opfer nicht in den Flammen starben, der Mörder erstickte sie zuvor mit einer Plastiktüte.

Kriminalinspektor Thomas Hartman erwartet von seinen Kollegen rasche Ermittlungsergebnisse.

Bei der Klärung dieser Frage ist Marias Kollege Arvidsson keine große Hilfe. Er hat sich in eine mysteriöse Krankenhausärztin namens Felicia verliebt, die er bei einem Autounfall kennenlernte.

Die Gerichtsmedizinerin Erika unterstützt ihre Kollegen Arvidsson und Ek.

Die Journalistin Pernilla fragt Maria Wern nach dem Stand der Ermittlungen.

Bei ihrer schwierigen Arbeit erlebt Maria Wern auch entspannte Momente.

Inspektorin Maria Wern schickt ihre beiden Kinder in die Ferien.

Inspektor Arvidsson hat sich in die geheimnisvolle Ärztin Felicia verliebt. Doch merkwürdigerweise ist diese in keinem Adressregister verzeichnet. Und warum taucht sie auf Frank Leanders Beerdigung auf?