"Mordkommission Istanbul" mit Erol Sander in der Hauptrolle erfolgreich in Griechenland abgedreht

Mordkommission Istanbul: Kommissar Özakin (Erol Sander) ermittelt in Griechenland
Mordkommission Istanbul: Kommissar Özakin (Erol Sander) ermittelt in Griechenland | Bild: ARD Degeto / Marilena Anastasiadou

Nach seinem dramatischen "Einsatz in Thailand" ermittelt Kommissar Özakin noch einmal außerhalb der Türkei: Am 5. November 2020 fiel in Athen, Griechenland, die letzte Klappe zu "Mordkommission Istanbul – Sand am Meer" (AT), dem 22. Film der ARD-Degeto-Krimireihe. Der aufgelöste Hilferuf seiner Exfrau Sevim führt Erol Sander in seiner Rolle als Mehmet Özakin in die griechische Hauptstadt: Sevims neuer Lebensgefährte, ein investigativer Journalist, ist spurlos verschwunden, seine Tochter wurde entführt. Ohne zu zögern stürzt Mehmet sich in die brandgefährlichen Ermittlungen – und sieht sich dabei nicht nur mit den skrupellosen Machenschaften der griechischen Sandmafia konfrontiert, sondern auch mit vergessen geglaubten Gefühlen für seine Ex-Frau …

Neben Erol Sander standen Idil Üner, Michael Rotschopf, Alexandra Kolaiti, Giannis Niarros und viele andere vor der Kamera von Aljoscha Hennig. Inszeniert wurde der Film von Ismail Şahin.

Worum geht es in "Mordkommission Istanbul – Sand am Meer"?

Der verzweifelte Anruf seiner Ex-Frau Sevim (Idil Üner) führt Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) nach Athen. Dort sind Sevims neuer Lebensgefährte Steffen (Michael Rotschopf), ein investigativer Journalist, und dessen Tochter Clara (Alexandra Kolaiti) spurlos verschwunden. Das Mädchen wurde von dem Boss der griechischen Sandmafia entführt. Steffen ist dem zwielichtigen BauunternehmerDeimos Tzanidis (Yorgos Glastras ) auf die Spur gekommen. Illegaler Sandabbau ist ein Milliardengeschäft, das Strände und Küsten ökologisch zerstört zurücklässt. Während der gefährlichen Ermittlungen erwacht zwischen Mehmet und Sevim die alte Vertrautheit, was beide gleichermaßen irritiert. Schließlich finden sie Steffen bewusstlos im Krankenhaus, aber seine Tochter Clara ist noch in den Händen der Entführer. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt …

Hinter der Kamera

"Mordkommission Istanbul" ist eine Produktion der Ziegler Film Berlin (Produzent: Hartmut Köhler, Producer: Sebastian B. Voß) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD für den Sendeplatz "DonnerstagsKrimi im Ersten". Regie führte Ismail Şahin nach einem Drehbuch von Stefan Kuhlmann und Claus Stirzenbecher nach Figuren von Hülya Özkan. Die Redaktion liegt bei Sascha Mürl und Katja Kirchen (ARD Degeto).

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.