Abschied von "Mordkommission Istanbul"

Mit "Entscheidung in Athen" verabschiedet sich die deutsch-türkische Reihe mit Erol Sander

Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) als Privatermittler in Griechenland.
Kommissar Mehmet Özakin als Privatermittler in Griechenland. | Bild: ARD Degeto / Marilena Anastasiadou

Zum Abschluss der deutsch-türkischen Krimireihe "Mordkommission Istanbul" bricht Erol Sander in seiner Paraderolle als Kommissar Mehmet Özakin kommenden Samstag, am 29. Mai 2021, zu einem inoffiziellen Auslandseinsatz auf: In "Entscheidung in Athen" hilft er seiner Ex-Frau, ihren verschwundenen Lebensgefährten und dessen entführte Tochter in der griechischen Hauptstadt aufzuspüren. In der Rolle von Sevim Özakin gibt es ein Wiedersehen mit Idil Üner, die ab 2008 zur festen Besetzung der beliebten Reihe gehörte. Auf seiner privaten Mission kommt der Ermittler kriminellen Verbindungen von Politik und Baubranche auf die Spur. Im Zentrum steht ein Umweltproblem als Folge des Baubooms: Selbst der Sand am Meer ist keine endlose Ressource und dessen illegaler Abbau an Stränden ein lukratives Geschäft.

Regisseur Ismail Şahin (Kamera: Aljoscha Hennig, Drehbuch: Stefan Kuhlmann und Claus Stirzenbecher nach Figuren von Hülya Özkan) inszenierte den temporeichen TV-Krimi mit exzellenten Bildern.
Neben Erol Sander spielen Idil Üner, Michael Rotschopf, Yiannis Niarros, Yorgos Glastras, Antigoni Fryda, Alexandra Kolaiti und viele andere.

"Mordkommission Istanbul – Entscheidung in Athen" steht ab 27. Mai 2021 und sechs Monate nach der Erstausstrahlung in der ARD-Mediathek zum Abruf bereit.

"Mordkommission Istanbul" ist eine Produktion der Ziegler Film Berlin (Produzent: Hartmut Köhler, Producer: Sebastian B. Voß) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Die Redaktion liegt bei Sascha Mürl und Christoph Pellander (beide ARD Degeto).

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.