1/1

Schweinskopf al dente

Dorfpolizist Franz Eberhofer kommt nicht zur Ruhe, denn selbst in der tiefsten bayerischen Provinz ist immer was los. | Bild: ARD Degeto/BR/Constantin Film / Bernd Schuller

Dorfpolizist Franz Eberhofer kommt nicht zur Ruhe, denn selbst in der tiefsten bayerischen Provinz ist immer was los.

Eberhofer und sein Freund Rudi Birkenberger werden zu einem vermeintlichen Unfall gerufen.

Zwischen Rudi und Eberhofer läuft es nicht immer ganz harmonisch und jeder darf seine Meinung äußern.

Susi will mit ihrem italienischen Verehrer und dessen Pizzeria am Gardasee neu durchstarten und verlässt Franz.

Dagegen läuft es bei Papa Eberhofer und Moratschek richtig gut. Gemeinsam suchen sie nach geheimen Botschaften.

Bei Flötzinger hingegen ist die Stimmung am Tiefpunkt. Der Abend ist gelaufen, als er im Swinger Club unverhofft auf Frau Beischl trifft.

Susi arbeitet hart in der Pizzeria ihres neuen Freundes Luca, sehnt sich aber zunehmend nach Franz.

Metzger Simmerl und Heizungspfuscher Flötzinger finden, dass sie sich auch etwas Erholung verdient haben und fahren kurzerhand ebenso an den Gardasee.

Oma Eberhofer hat für Papa Eberhofer und Moratschek gekocht.

Franz und Moratschek staunen über den Schweinskopf in Moratscheks Bett. Was hat das zu bedeuten?

Oma Eberhofer und Franz' Vater zeigen dem Moratschek den Hof, nachdem er Franz zu seinem persönlichen Bodyguard erklärt und sich zum eigenen Schutz kurzerhand auf dem Eberhofer-Hof einquartiert hat.

Frau Moratschek weiß noch nicht, dass sich hinter dem Charmebolzen der Psychopath Küstner verbirgt.

Rudi Birkenberger und Franz Eberhofer überwachen den heimischen Hof.

Franz' Vorgesetzter Barschl hat alles im Blick. Eigentlich kann jetzt nichts mehr schiefgehen, oder doch?