Großes Interesse am Themenabend "60 Jahre Mauerbau" im Ersten

"3 1/2 Stunden" - Der Fernsehfilm am Themenabend "60 Jahre Mauerbau" - 7. August 2021 im Ersten, online first ab 5. August in der ARD Mediathek | Luisa-Céline Gaffron (Rolle: Edith Salzmann)
"3 1/2 Stunden" - Der Fernsehfilm am Themenabend "60 Jahre Mauerbau" | Bild: ARD Degeto / Bernd Schuller

Der Themenabend "60 Jahre Mauerbau" im Ersten hat am Samstag ein großes Publikumsinteresse ausgelöst.

Mit 4,64 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern war der preisgekrönte Fernsehfilm "3 ½ Stunden" unter der Regie von Ed Herzog, nach einem Buch von Robert Krause und Beate Fraunholz, nach der Tagesschau die meistgesehene Sendung des Tages.

Das entspricht einem Marktanteil von 19,1 Prozent für den Film der ARD Degeto, der auch überdurchschnittlich das jüngere Fernsehpublikum angesprochen hat (16,0 % MA bei den 20- bis 59-Jährigen). Die anschließende ARD-Dokumentation "Wir Kinder der Mauer" wurde von 2,67 Millionen Zuschauern (12,6 % Marktanteil) im Ersten eingeschaltet.

ARD-Programmdirektorin Christine Strobl:

»Geschichte lebendig zu halten und neue Geschichten mit ungewohnten Perspektiven zu erzählen, ist ein großes Anliegen der ARD. Der Themenabend '60 Jahre Mauerbau' hat gezeigt, dass es die Zuschauerinnen und Zuschauer honorieren, wenn wir programmliche Events schaffen und uns mit einem fiktionalen und einem dokumentarischen Ansatz einem für unser Land prägendem, noch in die Gegenwart hineinwirkenden historischem Ereignis widmen. Großes Kompliment an die Teams von '3 ½ Stunden' und 'Wir Kinder der Mauer' für einen ebenso spannenden wie erkenntnisreichen Fernsehabend!«

In der ARD Mediathek sind über den Fernsehfilm und die Dokumentation hinaus zum Schwerpunkt "60 Jahre Mauerbau" auch weitere Filme, Dokus und Archivmaterialien aus der ARD-Welt abrufbar, darunter die vierteilige Doku-Serie "Tod in der Ostsee" (MDR) und die Dokumentation "Tunnel der Freiheit" (SWR).

"3 ½ Stunden" ist eine Produktion der REAL FILM Berlin GmbH (Produzenten: Michael Lehmann, Sibylle Stellbrink, Henning Kamm) in Ko-Produktion mit AMALIA Film (Ko-Produzent: Felix von Poser) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD, gefördert durch Filmfernsehfonds Bayern GmbH, Medienboard Berlin-Brandenburg, Nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH. Die Redaktion verantworten Carolin Haasis und Christoph Pellander (beide ARD Degeto).

"Wir Kinder der Mauer" ist eine Produktion der ECO Media TV-Produktion (Produzenten: Thomas Schuhbauer, Stephan Lamby) im Auftrag von NDR, mdr, rbb, BR, hr, Radio Bremen, SR, SWR und WDR für Das Erste. Buch und Regie: Christian von Brockhausen und Kristin Siebert. Die Redaktion haben Marc Brasse (NDR), Anaïs Roth (mdr), Jens Stubenrauch (rbb), Andrea Bräu (BR), Sabine Mieder (hr), Michaela Herold (Radio Bremen), Natalie Weber (SR), Gabriele Trost (SWR) und Mathias Werth (WDR).

Der Film am Themenabend