Thomas Sarbacher als Eduard Wolf

Eduard (Thomas Sarbacher) und Gundel (Vanessa Loibl) gehen die Unterlagen der Bestellung durch
Eduard und Gundel gehen die Unterlagen der Bestellung durch. | Bild: WDR/UFA Fiction / Willi Weber

»Nach dem verlorenen Krieg und seinen verstörenden Erlebnissen an der Front zeigt sich Eduard verantwortlich für das Familienunternehmen – aber hat er die Zuversicht für den "Neubeginn" nach Jahren der Verwüstung? Ist er Demokrat? Nach nur wenigen Jahren krängt die junge Republik, die Wirtschaft ist am Boden, und bald schon rüstet sich das Volk der Deutschen und wieder ist Krieg. Ein Riss geht durch die Familie. Was tut Eduard für das Unternehmen, für die Familie, und welchen Preis bezahlt er? Was ist seine Schuld? Hat er, danach, noch einmal die Zuversicht für einen ‚Neubeginn‘? Diese Fragen an die Figur haben mich interessiert und die Tatsache, dass die "Stunde Null" eine Erfindung ist.«

Blättern zwischen Darstellern

Blättern zwischen Darstellern