INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Alice in den Städten (1973)

14.07.20 | 108:18 Min. | Verfügbar bis 14.09.2020

Philipp Winter ist Journalist. Eigentlich will er ein Buch über Amerika schreiben, doch es gelingen ihm lediglich ein paar dürftige Polaroids. Resigniert sieht er keine andere Möglichkeit als die Heimreise anzutreten. Am Flughafen lernt er Lisa kennen, doch nach nur einer gemeinsamen Nacht ist sie plötzlich verschwunden. Aber sie hat Alice zurückgelassen – ihre achtjährige Tochter. Widerwillig nimmt Philipp sich des kleinen Mädchens an und reist mit ihm gemeinsam zurück in die Bundesrepublik Deutschland. Dort versucht das ungleiche Duo, Alices Großmutter ausfindig zu machen. Wenders, von dem Publizisten Peter W. Jansen nach dem Thema "Kind" in seinen Filmen befragt: "Ich denke, dass man heute weiß, dass eine Person sich zu einem großen Teil in der Kindheit formt und, dass der Schatz von Träumen und der Schatz von Empfindungsfähigkeit doch zu einem großen Teil aus der Kindheit kommt." Die Frage ist nur, "wie kommt man da ran?" Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kritikerpreis ist "Alice in den Städten" der erste Teil von Wenders‘ "Roadmovie"-Trilogie. "Falsche Bewegung" und "Im Lauf der Zeit" folgen.

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.