Götz Schubert als Burkhard "Butsch" Schulz

Götz Schubert als Burkhard "Butsch" Schulz
Götz Schubert als Burkhard "Butsch" Schulz | Bild: MDR/MOLINA FILM / Steffen Junghans

Anfangs hatte sich Burkhard "Butsch" Schulz, Hauptkommissar bei der Kripo Görlitz, massiv dagegen gewehrt, eine gleichwertige Partnerin an seiner Seite zu akzeptieren – noch dazu eine Hamburgerin. Der gebürtige Lausitzer und Einzelgänger war es gewohnt, allein in seinem Revier zu ermitteln. Mit Methoden, die er für richtig hält. In Görlitz kennt Butsch jeden und jeder kennt Butsch. Nicht alle kommen mit seiner schroffen Art zurecht.

Inzwischen akzeptiert er Viola Delbrück, was ihn allerdings nicht davon abhält, ab und an wieder Alleingänge zu unternehmen. Dass sie ihm Contra gibt und ihm, in ihrer Art zu leben und auch in ihrer Wortkargheit, eigentlich gar nicht so unähnlich ist, imponiert ihm irgendwie. Seit er sie im Kampf mit ihrem Mann gesehen hat, ein Messer in der Hand, ertappt sich Butsch sogar dabei, sich für sie verantwortlich zu fühlen und sie beschützen zu wollen.

Blättern zwischen Darstellern

Blättern zwischen Darstellern