Aprikosen-Apfelkompott mit Sahnejoghurt und Walnüssen

Aprikosen-Apfelkompott mit Joghurt und Walnüssen
Aprikosen-Apfelkompott mit Joghurt und Walnüssen | Bild: NDR/Matthias Haupt

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 säuerlicher Apfel (z. B. Elstar)
  • 3 El Honig
  • 150 g getrocknete Aprikosen
  • 1 Vanilleschote
  • 300 ml Apfelsaft
  • ½ Zitrone
  • 1–2 El Aprikosenkonfitüre
  • 6 El Zucker
  • ½ Tl Lebkuchengewürz (oder Zimtpulver)
  • 150 g Walnusskerne
  • 400 g griechischen Sahnejoghurt (10 %)

Zubereitung

  • Apfel vierteln und entkernen. Die Apfelviertel längs halbieren und in Scheiben schneiden. Honig in einem Topf erhitzen, Äpfel zugeben und andünsten. Aprikosen vierteln und zugeben. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und mit der Schote zu den Früchten geben. Apfelsaft und den Saft der Zitrone zugeben. Offen bei milder Hitze ca. 30 Minuten köcheln, dann leicht abkühlen lassen. Konfitüre untermischen.
  • Inzwischen Zucker in einem Topf karamellisieren. Lebkuchengewürz und Walnüsse zügig unterrühren, dann alles auf ein Stück Backpapier geben und abkühlen lassen.
  • Das Kompott in 4 Dessertgläser füllen. Sahnejoghurt kurz durchrühren und auf das Kompott geben. Walnüsse grob hacken und kurz vor dem Servieren auf dem Joghurt verteilen.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.