Chili con Carne

Chili
Chili | Bild: NDR / Ali Salehi Yavani

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 350 g schwarze Bohnen
  • 800 g Rindfleisch aus der Schulter
  • 4 Zwiebeln
  • 2 rote Pfefferschoten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 El Öl
  • 2 Fleischtomaten
  • 3 Tl Mole-Gewürzmischung
  • Salz
  • 300 g Schmand

Zubereitung

  • Bohnen in einer Schüssel mit reichlich kaltem Wasser bedeckt 24 Std. einweichen. In einem Topf mit kochendem Wasser nach Packungsanweisung ca. 1:30 Std. weich garen.
  • Rindfleisch von dicken Sehnen befreien und ca. 1,5 cm groß würfeln. Zwiebeln halbieren, Pfefferschoten halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Beides zusammen mit Knoblauch und 4 El Öl im Blitzhacker fein zerkleinern.
  • 4 El Öl in einem Schmortopf erhitzen. Fleisch in 2 Portionen darin rundum hellbraun anbraten. Zwiebelmischung zugeben und 2 Min. mitbraten.
  • Tomaten vierteln und den Stielansatz herausschneiden. Ebenfalls im Blitzhacker zerkleinern. Zusammen mit 400 ml Wasser zum Fleisch geben. Mit Mole-Gewürzmischung und Salz würzen. Zugedeckt 1:30 Std. bei milder bis mittlerer Hitze schmoren.
  • Bohnen abgießen, abtropfen lassen und unter das Fleisch mischen. Mit etwas Schmand servieren.

Zubereitungszeit: 120 Minuten

9 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.