Pulpo-Gröstel

Pulpo-Gröstel
Pulpo-Gröstel | Bild: NDR/Matthias Haupt

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Pulpo ca. 1 Kg (küchenfertig, geputzt, ohne Innereien und Mundwerkzeug)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Olivenöl
  • 3 dünne Scheiben frische Ingwerwurzel
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 200 ml Öl
  • Salz
  • 150 g Vollmilchjoghurt
  • 1 Tl abgeriebene Bio-Limettenschale
  • 2-3 Tl Limettensaft
  • Cayennepfeffer
  • 400 g weißer Spargel
  • 500 g kleine neue Kartoffeln (gekocht; vom Vortag)
  • 2 El gehackte Petersilie

Zubereitung

  • Pulpo waschen und tropfnass mit dem Lorbeerblatt, 1 angedrückten Knoblauchzehe, 2 El Olivenöl, Ingwerscheiben in einen großen Topf geben. Mit Deckel bei mittlerer Hitze aufkochen. Dann bei kleiner Hitze 1-1 1/2 Stunden köcheln lassen.
  • Ei mit 150 ml Öl und dem Knoblauch in einem schmalen Messbecher mit dem Schneidstab zu einer cremigen Mayonnaise mixen. Dabei den Schneidstab kaum bewegen und nur langsam nach oben ziehen. Joghurt unterrühren. Mit Limettenschale und -saft, Salz, und Cayennepfeffer würzen.
  • Spargel schälen, die Enden abschneiden. Spargel längs halbieren, die halben Stangen dritteln oder vierteln. Kartoffeln halbieren, größere vierteln. Pulpo aus dem Sud nehmen, gut abtropfen und etwas abkühlen lassen. Pulpo in mundgerechte Stücke schneiden.
  • 5 El Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffeln und Spargel darin knusprig braten. In den letzten Minuten die Pulpostücke zugeben und mitbraten. Herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Petersilie bestreuen. Mit der Mayonnaise servieren.

Zubereitungszeit: 720 Minuten

9 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.