Tim Mälzers Silvesterfondue

Tim Mälzers Silvesterfondue
Tim Mälzers Silvesterfondue | Bild: NDR

Zutaten

Für 12 Portionen
  • 800 g Rinderfilet
  • 400 g Zanderfilet (ohne Haut und Gräten)
  • 400 g Wolfsbarschfilet (ohne Haut und Gräten)
  • 500 g Tofu
  • 12 kleine Garnelen (vorgegart)
  • 400 Udon-Nudeln (ersatzweise Eiernudeln)
  • 200 g Thai-Spargel
  • 200 g Baby-Spinat
  • 12 kleine Pak-Choi (à 30 g)
  • 400 g gemischte Pilze (Shiitake, Austernpilze, Kräuterseitlinge, Enoki-Pilze)
  • 200 g Sojasprossen
  • 200 g Zuckerschoten
  • 12 Blätter Chinakohl
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 400 g Broccoli
  • 200 g Baby-Maiskolben
  • 300 g Chinakohl
  • 2 Bund Koriandergrün
  • rote Chilischoten
  • 2½–3 l Asia-Geflügelfond

Zubereitung

  • Rinderfilet in ca. 4 mm dünne Scheiben schneiden. Zander- und Wolfsbarschfilet in 2–3 mm dünne Scheiben schneiden. Tofu in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Fleisch, Fisch, Garnelen und Tofu auf Platten anrichten. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.
  • Gemüse putzen, waschen und sehr gut abtropfen lassen. Alles in großen Schalen dekorativ anrichten. Mit den 3 Saucen servieren.

Zubereitungstipp:

Die Brühe aufkochen und in einen Fonduetopf oder Wok füllen. Dann soll die Brühe nur noch leise simmern. Die Zutaten in Fonduesiebe geben und in der Brühe garen (wer es beherrscht, kann auch mit Stäbchen direkt aus dem Wok essen). Traditionell gart man zuerst Fleisch und Fisch. Die Garzeit von Fleisch, Fisch und Gemüse ist davon abhängig, wie dick es geschnitten ist und wie durch oder roh Sie es mögen. Dann kommen Gemüse und Nudeln in den Topf. Die Brühe sollte am Anfang nicht zu stark gesalzen sein, da sie mit der Zeit einkocht und immer würziger wird. Gegebenenfalls mit etwas Wasser verdünnen. Sie sollte allerdings niemals richtig sprudelnd kochen, sondern nur leise simmern.

Zubereitungszeit: 60 Minuten

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.