Wildgeschnetzeltes

Wildgeschnetzeltes
Wildgeschnetzeltes | Bild: NDR / Matthias Haupt

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 650 g Rehfleisch aus der Keule
  • 3 El Mehl
  • 8 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Pilze (z. B. Champignons, Steinpilze, Kräuterseitlinge)
  • 2 El Butter
  • 400 ml Wildfond
  • 350 ml Schlagsahne
  • 3 Lorbeerblätter
  • 8 Wacholderbeeren
  • 5 Pimentkörner
  • 1 Gewürznelke
  • Zitronensaft
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

  • Fleisch in Streifen schneiden und mit 2 El Mehl mischen. In 2 Portionen in einer heißen Pfanne mit jeweils 3 El Öl rundherum hellbraun anbraten, salzen und pfeffern. Aus der Pfanne nehmen.
  • Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Mit 2 El Öl und 1 El Butter in der Pfanne rundherum hellbraun anbraten. Mit Wildfond und 200 ml Sahne ablöschen und den Bratensatz lösen. Lorbeer, Wacholder, Piment und Nelke in einen Teefilter geben, verschließen und in die Soße geben. Aufkochen und 10 Minuten einkochen. 1 El Mehl und 1 El Butter mischen und in die Soße rühren. Unter Rühren aufkochen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Gewürzsäckchen aus der Soße nehmen.
  • Die Soße mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen, Fleisch zugeben und erwärmen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. 150 ml Sahne steif schlagen und unterheben. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren. Dazu passen breite Bandnudeln oder Spätzle.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

10 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.