Klaus J. Behrendt als Hauptkommissar Max Ballauf

Kommissar Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) mit KTU-lerin Natalie Förster (Tinka Fürst) in der Gaststätte "Wunderlampe". Nach einem Brandanschlag wurde hier ein Toter gefunden.
Kommissar Max Ballauf mit KTU-lerin Natalie Förster in der Gaststätte "Wunderlampe". Nach einem Brandanschlag wurde hier ein Toter gefunden. | Bild: WDR/Bavaria Fiction GmbH / Martin Valentin Menke

Freddy Schenk ist in diesen Fall persönlich involviert. Wie geht Max Ballauf bei den Ermittlungen damit um?

Max sieht, dass sich Freddy und dessen Familie in einer Notsituation befinden. Natürlich lässt er ihn nicht hängen. Aber Max hat auch ein Gespür dafür, wann er seinen Kollegen vor sich selbst schützen muss. Bei aller Freundschaft dürfen die Ermittlungen nicht darunter leiden, dass Freddy fast alles tun würde, um seine Familie zu schützen.

Im Veedel kennt man sich, hier hilft man sich. Trifft das auch auf die Gegend zu, in der der „Tatort – Schutzmaßnahmen“ spielt?

Der Brand und der Mord sind Auslöser dafür, dass herauskommt, was im Viertel seit Jahren unter den Teppich gekehrt wird. Je tiefer Ballauf und Schenk graben, desto mehr stoßen sie auf Ungereimtheiten, fördern persönliche Tragödien und kriminelle Schweinereien ans Licht. Von der vermeintlich heilen Welt und der vielbesungenen Gemeinschaft bleibt wenig übrig. Aber am Ende ist das auch die Chance dafür, dass etwas Neues entstehen kann.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.