Die Songtexte zum Mitsingen

Sotiria – Ich wünsche mir ein Feuer

Die Stadt liegt grau und schwer

Die Wände kommen näher

Ich könnte Tränen vergiesen

Und find doch keinen Grund

Der Himmel drückt die Wolken

Hinunter bis zu mir Regen schlägt ans Fenster

Ich wär' so gern bei dir

Ich wünsche mir ein Feuer

Das im Herzen brennt

Das heller scheint als alles

Was mein Alltag kennt

Ich wünsche mir ein Feuer

Die Stadt liegt grau und schwer

Das mein Herz befreit

Das mich wärmt und mich berührt

Für alle Zeit

Ich wünsche mir ein Feuer

Die Stille wiegt die Nacht

Doch Warten ändert nichts

Sekunden ziehen wie Kälte

Seh in Schatten dein Gesicht

Ich sehe ins Nichts hinaus

Durchs feuchte Fensterglas

Ich schließe meine Augen

Und dann bist du da

Ich wünsche mir ein Feuer

Das im Herzen brennt

Das heller scheint als alles

The Kelly Family – Over the Hump-Medley

Patricia:

Today For the first time

For the first time

You took my hand

Today For the first time

Touched a warm heart

What a lucky girl

Cause you opened your heart

And you gave it to me

Don't tell me that you don't love me

CHOR:

Open your heart and give it to me

Don't tell me that you don't need me

Patricia:

Sometimes I just fall and break

Oh sometimes

It just overflows

I can't take no more I can't take no more

Instrumental

Open your heart and give it to me

Don't tell me that you don't need me

Open your heart and give it to me

Don't tell me that you don't love me

Joey & Angelo:

Running down the highway

As fast as you can

You throw a tin can and you say

CHOR:

Why, why, why

Why, why, why

Tell me why, tell me why

Tell me why do you destroy

And you try, and you try

To destroy

Joey & Angelo:

I'm knocking on your door

My knees are on the floor

I get you on the phone and you say no

CHOR:

Why, why, why Why, why, why

Joey & Angelo:

You gotta have a Porsche

You gotta have a white horse

You gotta be a California dream man

CHOR:

Why, why, why Why, why, why

Tell me why, tell me why

Tell me why do you destroy

And you try, and you try

To destroy

Tell me why, tell me why

Tell me why do you destroy

And you try, and you try To destroy

John:

I wish I had your pair of wings

I had them last night in my dreams I was chasing butterflies

Till the sunrise broke my eyes

Angelo:

Tonight the sky has glued my eyes

'Cause what they see's an angel hive

I've got to touch that magic star

And greet the angels in their hive

Patricia:

Sometimes I wish I were an angel

Sometimes I wish I were you

Sometimes I wish I were an angel

Sometimes I wish I were you

Kathy:

All the sweet honey from above

Pour it all over me sweet love

And while you're flying around my head

Your honey kisses keep me fed

CHOR: Sometimes I wish I were an angel

Sometimes I wish I were you

Oh I wish I were you

Sometimes I wish I were an angel

Sometimes I wish I were you

Angelo:

I wish I were you Oh I wish I were you

The Kelly Family – Take my hand

Patricia (alle im Hintergrund):

So take my hand, you are my brother

So take my hand, you are my sister

So take my hand, we need each other

Don't try to walk the road alone

Patricia:

Through the dark, we'll walk together

Through the rain, forget the weather

Through the storm, we'll sing a song

Alle: Why try to walk the road alone

Why try to walk the road alone

Patricia (alle im Hintergrund):

So take my hand, you are my brother

So take my hand, you are my sister

So take my hand, we need each other

Don't try to walk the road alone

Don't try to walk the road alone

Through the dark, we'll walk together

Through the rain, forget the weather

Through the storm, we'll sing a song

Why try to walk the road alone

Why try to walk the road alone

Angelo (versetzte Echos):

I take your hand, I take your hand

I need my brother, I need my brother

I take your hand, I take your hand

I need my sister, I need my sister

I take your hand, I take your hand

We need each other, We need each other

Don't need to walk the road alone

Don't try, Don't try to walk the road alone

Don't try, Don't try to walk the road alone

Thomas Anders und Florian Silbereisen – Sie sagte doch sie liebt mich

Thomas Anders:

Hey Hallo! Was suchst du hier?

Erzähl kein Quatsch, du triffst dich doch mit ihr

Ich glaub, das muss ein Missverständnis sein

Wenn ich sie treff, sind wir lieber allein

Florian Silbereisen:

Hallo, hallo! Lange nicht gesehn

Doch mal im Ernst, du solltest jetzt gehn

Und was sie dir von verknallt sein auch erzählt

Thomas Anders:

Wieso hat sich dich heut hier her bestellt?

Florian Silbereisen:

Sie sagte doch sie liebt mich

Und drei sind eins zu viel

Sie sagte doch sie braucht mich

Wie kommst du dann ins Spiel

Thomas Anders:

Sie sagte doch sie will mich

Was will sie dann von dir

Du kannst sie zwar begehren

Doch gehören wird sie mir

Florian Silbereisen:

Du ich glaub, ich ruf sie an

Thomas Anders:

Vergiss es, Mann! Sie geht doch nicht ran

Ich hab’s probiert, schon sieben Mal

Florian Silbereisen:

Ich glaube fast, sie gibt uns ein Signal

Sie sagte doch sie liebt mich

Thomas Anders und Florian Silbereisen:

Sie sagte doch sie liebt mich

Und drei sind eins zu viel

Sie sagte doch sie braucht mich

Wie kommst du dann ins Spiel

Sie sagte doch sie will mich

Was will sie dann von dir?

Du kannst sie zwar begehren Doch gehören wird sie mir!

Instrumental

Florian Silbereisen:

Du ich glaub da kommt sie

Thomas Anders:

Wen hat sie da im Arm

Florian Silbereisen:

Das kann doch jetzt nicht wahr sein

Thomas Anders:

Lass uns einfach fahrn

Florian Silbereisen:

Sie sagte doch sie liebt mich

Und drei sind eins zu viel

Sie sagte doch sie braucht mich

Wie kommst du dann ins Spiel

Thomas Anders:

Sie sagte doch sie will mich

Was will sie dann von dir

Du kannst sie zwar begehren

Thomas Anders:

Sie sagte doch sie liebt mich

Florian Silbereisen:

Sie sagte doch sie liebt mich

Thomas Anders:

Whoooooo

Gehören wird sie mir

Thomas Anders und Florian Silbereisen:

Sie sagte doch sie liebt mich

Voxxclub – Leev Marie

Voxxclub:

Ohh, hey hey hey hey

Bini und Florian:

Wenn i Samstagabend einmal rausgeh laufen mir die Madln hinterher

I kann doch nix dafür, dass i so ausseh

A Mischung aus George Clooney und am Bär

Tag und Nacht such ich die große Liebe selbst Marie will immer nur das Eine Ich bin anderes als die andern

Voxxclub

Ich will doch so viel mehr Leev Marie, ich bin kein Mann für eine Nacht

Leev Marie, das habe ich noch nie gemacht

Leev Marie, es muss die wahre Liebe sein

Für eine Nacht bleib ich lieber allein

Bini und Florian: Was hoben´s mir nit alles schon versprochen

Doch beim Frühstück sass ich dann allein

Wie oft hoben´ s mir das Herz gebrochen

Viel zu oft fiel ich drauf rein

Mein Körper ist mir dafür viel zu schade

Nein, i lasse mich nicht mehr benutzen

Ich kann sie nicht mehr hören diese Frage

Leev Marie, ich bin kein Mann für eine Nacht

Leev Marie, das habe ich noch nie gemacht

Leev Marie, es muss die wahre Liebe sein

Für eine Nacht bleib ich lieber allein

Für eine Nacht bleib ich lieber allein

Lalalalalala Lalalalalalalalalalalala Lalalalalalala Lalalalalalala Lalalalalala Lalalalalalalalalalalala Lalalalalalala Lalalalalalala Lalalalalala Lalalalalalalalalalalala Lalalalalalala Lalalalalalala Lalalalalalala

Für eine Nacht bleib ich lieber allein

Andrea Berg – Mosaik

Ich bin frei

Ohne Wenn und Aber

Pfeif auf das Gezeter und Gelaber

Trag mit Stolz

Die Schrammen und die Narben

Ohne Plan

Nur das Leben atmen

Glück geschieht

Wenn wir nicht drauf warten

Meine Welt hat heut Millionen Farben

Wenn ich falle

Steh ich auf

Und ich mach

Das Beste drauß

Nach dem Regen

Reißt der Himmel auf

In jedem Scherbenmeer seh ich

Ein Mosaik

Bunt und schön wie das Licht

Das den Morgen verspricht

Dann wird aus jedem Stolperstein

Ein Diamant

Denn am Ende der Zeit

Bleibt auch vom härtesten Fels

Nur noch Sand

Nur noch Sand

Ich will jeden Tag

Das Leben spüren

Ohne Angst

Aus tiefstem Herzen lieben

Mich nie mehr

Für Gefühle schämen

Auch wenn ich mal mutlos bin

Auf der Suche nach dem Sinn Ist jedes Ende auch

Ein Neubeginn

In jedem Scherbenmeer seh ich

Ein Mosaik

Bunt und schön wie das Licht

Dass den Morgen verspricht

Dann wird aus jedem Stolperstein

Ein Diamant

Denn am Ende der Zeit

Bleibt auch vom härtesten Fels

Nur noch Sand

Nur noch Sand

In jedem Scherbenmeer seh ich

Ein Mosaik

Bunt und schön wie das Licht

Dass den Morgen verspricht

Dann wird aus jedem Stolperstein

Ein Diamant

Denn am Ende der Zeit

Bleibt auch vom härtesten Fels

Nur noch Sand

Nur noch Sand

Denn am Ende der Zeit

Bleibt auch vom härtesten Fels

Nur noch Sand

Andreas Gabalier – Ewig

I hab so vü, aber niemals hab i so was schönes gesehn

Wie schnell kann man sich verlieben

Wie sehr kann man auf wen stehen

Du hast das erste Mal mich gehalten als wär´s das letzte Mal so fein und das Funkeln deiner Augen muss ein Stückerl Himmel sein

Ewig ewig ewig wirst du in meinem Herzen sein

Ewig ewig ewig mein heller Sonnenschein

Ewig heißt unendlich für alle Zeiten dein

Musst du einmal gehen für immer will ich nimmer länger sein aus einem Lichterl wird ein Feuer und das lässt die Funken sprüh´n und hätt ich heut einen Wunsch frei dann soll die Liab nie verglühen

Ich möcht für alle Zeit das Leuchten in deinen Augen sehen

So lang ich kann mein ganzes leben an deiner Seite gehen

Ewig ewig ewig wirst du in meinem Herzen sein

Ewig ewig ewig mein heller Sonnenschein

Ewig heißt unendlich für alle Zeiten dein

Musst du einmal gehen für immer will ich nimmer länger sein

Musst du einmal gehen für immer will ich nimmer länger sein

Ewig ewig ewig wirst du in meinem Herzen sein

Ewig ewig ewig mein heller Sonnenschein

Ewig heißt unendlich für alle Zeiten dein

Musst du einmal gehen für immer will ich nimmer länger sein

So lang ich kann mein ganzes Leben an deiner Seite sein

Andreas Gabalier – Hallihallo

Hallohalli halliiihallo halli halli hallo

Lipstick Lady bitte schau mi net so an wei i mi dann nimmer halten kann

Lipstick Lady kann des sein dass i di kenn und wenn wär des schön wenn wir uns wiedersehn

Kumm bitte bitte drah die um bitte bitte sei net dumm ein kleines Lachen fallt nicht schwer wo kommst du her wo kommst du her von daham was glaubst denn du

Und du lachst immer wieder an der Schank gegenüber und i wink zu dir rüber und du winkst immer wieder

Hallohalli hallihallo halli halli hallo hallohalli halliiihallo halli halli halloooo

Und du lachst immer wieder sagt sie ja bleibst du da sagt sie nein gehst du heim

Lipstick Lady i bin heute für di ready glaub mir wenn i sag du bist alles was i mag

Lipstick Lady des macht doch alles an Sinn es is die Liab in mir drin weii i verliabt in di bin

Bitte bitte lass mi net im Regen stehn es wär so schön mit dir zu gehn bitte bitte bitte nimm mi mit zu dir ich bin bestimmt ganz lieb zu dir und du lachst immer wieder an der Schank gegenüber und i wink zu dir rüber und du winkst immer wieder

Hallohalli hallihallo halli halli hallo hallohalli halliiihallo halli halli halloooo hallohalli halliiihallo halli halli hallo hallohalli halliiihallo halli halli halloooo

Kannst du mir vielleicht die Levitten lesen irgendwo und irgendwie liebe Liebeleien von deinen Lippen lesen und dann magst du mi und i mag di

Und du lachst immer wieder an der Schank gegenüber und i wink zu dir rüber und du winkst immer wieder

Hallohalli hallihallo halli halli hallo hallohalli halliiihallo halli halli halloooo hallohalli halliiihallo halli halli hallo hallohalli halliiihallo halli halli halloooo

Und du lachst immer wieder

ABen Zucker - Geile Zeit

Wir sind wieder hier

Unter Freunden zusammen

Ich kanns kaum erwarten

So viele Jahre sind vergangen

Ich liebe dieses Leben

Und jeden von Euch hier

Egal was jeder erlebt hat

Am Ende zähln doch nur wir

Was wir haben ist für immer

Jeder Tag wie ein Jahr

Jede Nacht ein Abenteuer

Das ganze Leben

Was für eine geile Zeit

Das sind unsere Jahre

Und ich sing dieses Lied auf das Leben auf uns+

Ganz egal was auch kommt

Was für eine geile Zeit

Das sind unsere Jahre

Und ich sing dieses Lied auf das Leben auf uns

Ganz egal was auch kommt

Was für eine geile Zeit

Dem Morgen entgegen

Die Nächte sind lang

Denn unsre beste Zeit zusammen

Fängt gerade erst an

Was wir haben ist für immer

Jeder Tag wie ein Jahr

Jede Nacht ein Abenteuer

Das ganze Leben

Was für eine geile Zeit

Das sind unsere Jahre

Und ich sing dieses Lied auf das Leben auf uns

Ganz egal was auch kommt

Egal was noch kommt

Was für eine geile Zeit

Das sind unsere Jahre

Und ich sing dieses Lied auf das Leben auf uns

Ganz egal was auch kommt

Was für eine geile Zeit

Das Beste von allem

Deshalb sind wir hier

Ich werd nichts verschwenden

Auf das Leben jetzt und hier

Was für eine geile Zeit

Das sind unsere Jahre

Und ich sing dieses Lied auf das Leben auf uns

Ganz egal was auch kommt

Was für eine geile Zeit

Was für eine geile Zeit

Das sind unsere Jahre

Und ich sing dieses Lied auf das Leben auf uns

Ganz egal was auch kommt

Was für eine geile Zeit

Draufgänger – Cordula Grün

Sie hieß Cordula Grün

Ich hab' sie tanzen geseh'n

Dann hab' ich sie noch gefragt

Ob sie morgen mit mir

Einen Tee trinken mag

Oder ein Fruchtkonzentrat

Wer zuerst geht, verliert

Hat sie dann abends skandiert

Aus uns'rem Tee wurde Bier

Zwei große Schnaps und sie sagt

Komm mit nach Hause zu mir

Mein Mann wohnt eh nicht mehr hier

In der Bim über'n Ring

Steh' ich auf und ich sing' Ihr ein Liebeslied

Ihr graut vor Kitschpoesie

Mit Refrain, mimimi

Sie mag Tanzmusik

Cordula Grün, Cordula Grün, Cordula Grün

Ich hab' dich, ich hab' dich, ich hab' dich

Cordula Grün, du bist so schwer zu versteh'n

Cordula Grün, ich würd' dich gern wiederseh'n

Cordula Grün Ich hab' dich, ich hab' dich, ich hab' dich

Ich hab' dich tanzen geseh'n

Mir war's am nächsten Tag klar

Ich will jetzt nur Cordula

Ich bin und bleib' Optimist

Selbst wenn sie mir verschwieg

Dass sie verheiratet ist

Mit einem Pädiatrist

Ihr Mann hieß Eberhard Grün

Er hat sie tanzen geseh'n

Dann hat er sie noch gefragt

Ob sie morgen mit ihm

Vor den Altar treten mag

Und sie hat ja gesagt

Hätte ich das geahnt

Hätt' ich's anders geplant

Und hätt' weggeseh'n

Ich konnt' nicht fort von ihr geh'n

Fing auch an, mich zu dreh'n

Denn sie tanzt so schön

Cordula Grün, Cordula Grün, Cordula Grün

Ich hab' dich, ich hab' dich, ich hab' dich

Cordula Grün, du bist so schwer zu versteh'n

Cordula Grün, ich würd' dich gern wiederseh'n

Cordula Grün

ch hab' dich, ich hab' dich, ich hab' dich Ich hab' dich tanzen geseh'n

Ich hab' dich tanzen geseh'n

Ich hab' dich tanzen geseh'n

Ich hab' dich tanzen geseh'n

Eloy de Jong und Marianne Rosenberg – Liebe kann so weh tun

Eloy de Jong:

Mmmmh

Marianne Rosenberg:

Mmmm no no no

Eloy de Jong:

Mmmmh mmmmh

Marianne Rosenberg:

Mmmmh

Eloy de Jong:

Liebe kann so weh tun doch sie gibt auch viel

Ohne Liebe leben, nein das könnt' ich nie

Beide:

Und ich will leben, nur mit dir

Marianne Rosenberg:

Jede Stunde, die ich nicht bei dir sein kann

Fang' ich an zu zweifeln und ich frage dann

Beide:

Wo du wohl sein magst und was du tust

Marianne Rosenberg:

Doch bist du da

Eloy de Jong:

Bist du da

Marianne Rosenberg:

Ist alles gut

Eloy de Jong:

Ist alles gut

Marianne Rosenberg und Eloy de Jong:

Und ich wünsch' mir nur, es könnt' so bleiben

Ewig so in deinen Armen

Halt mich, bitte halt mich

Lass mich nie, nie mehr los

Marianne Rosenberg und Eloy de Jong:

Liebe kann so weh tun doch sie gibt auch viel

Ohne Liebe leben, nein das könnt' ich nie

Und ich will leben, nur mit dir

Einmal hab' ich Angst vor dem Alleine Sein

Doch dann wünsch' ich wieder, ich könnt' stärker sein

Um dir zu sagen, es ist aus

Marianne Rosenberg:

Doch dann siehst du

Eloy de Jong:

Dann siehst du

Marianne Rosenberg:

Mich nur an

Eloy de Jong:

Mich nur an

Marianne Rosenberg:

Und ich weiß, ich kann nicht widerstehen

Marianne Rosenberg und Eloy de Jong:

Und ich sag' mit weichen Knien

Halt mich, bitte halt mich

Lass mich nie, nie mehr los

Marianne Rosenberg und Eloy de Jong:

Liebe kann so weh tun doch sie gibt auch viel

Ohne Liebe leben, nein das könnt ich nie

Und ich will leben, nur mit dir

Nichts auf dieser Erde bringt mich davon ab

Weil ich außer dir sonst keinen Menschen hab'

Ich leb mein Leben nur einmal

Eloy de Jong:

Doch bist du da

Marianne Rosenberg:

Bist du da

Eloy de Jong:

Ist alles gut

Marianne Rosenberg:

Ist alles gut

Und ich wünsch' mir nur

Marianne Rosenberg und Eloy de Jong:

Es könnt' so bleiben

Marianne Rosenberg:

Ewig so in deinen Armen

Eloy de Jong:

Halt mich, bitte halt mich

Marianne Rosenberg und Eloy de Jong:

Lass mich nie, nie mehr los

Marianne Rosenberg und Eloy de Jong:

Liebe kann so weh tun doch sie gibt auch viel

Ohne Liebe leben, nein das könnt ich nie

Und ich will leben, nur mit dir

Jede Stunde, die ich nicht bei dir sein kann

Eloy de Jong:

Bei dir sein kann

Fang' ich an zu zweifeln und ich frage dann

Und ich frage dann

Wo du wohl sein magst und was du tust

Liebe kann so weh tun doch sie gibt auch viel

Fantasy – Gespenster der Nacht

Ich hab noch ein Bild

Im Handy von Dir

Ich lösche s bald

Sag ich oft zu mir

Irgendwann

Aber heute noch nicht

Ich schlafe noch links im Bett

Die Gedanken im Kopf

Sie rasen wie ein Jet in mir

Und wollen nur zu Dir

Die Gespenster der Nacht

Übernehmen die Macht

Und ich liege noch zur Geisterstunde wach

Die Gespenster der Nacht

Bis zum Morgen danach

Frag ich mich was hab ich falsch gemacht

Dein Name steht doch noch

An meiner Tür

Die Briefe an Dich sie stapeln sich hier

Kann ja sein Du kommst wieder zurück

Es ist jetzt schon zwei Jahre her

Und ich weiß auch genau

Du liebst ihn dreimal mehr als mich

Doch daran sterb ich nicht

Die Gespenster der Nacht

Übernehmen die Macht

Und ich liege noch zur Geisterstunde wach

Die Gespenster der Nacht

Bis zum Morgen danach

Frag ich mich was hab ich falsch gemacht

Ho-oh Ha-ah Ho-oh Ha-ah

Gespenster der Nacht

Was hab ich falsch gemacht

Die Gespenster der Nacht

Übernehmen die Macht

Und ich liege noch zur Geisterstunde wach

Die Gespenster der Nacht

Bis zum Morgen danach

Frag ich mich was hab ich falsch gemacht

Heino, Voxxclub und Klubbb3 – Sonnenbrillen-Hits

Heino, Voxxclub und Klubbb3:

Karamba, Karacho, ein Whisky!

Karamba, Karacho, ein Gin!

Verflucht, Sakramento, Dolores,

Und alles ist wieder hin!

Klubbb3 und Voxxclub :

Hey, hey

Heino, Voxxclub und Klubbb3:

Karamba, Karacho, ein Whisky!

Karamba, Karacho, ein Gin!

Verflucht, Sakramento, Dolores, Und alles ist wieder hin!

Heino, Voxxclub und Klubbb3:

Ja ja die Schönste auf der Welt Ist meine Barbara

Was mir an ihr gefällt

Das ist ihr schwarzes Haar

Sie hat so himmel-himmel-himmelblaue Augen

Und einen purpurroten Mund

Ja ja sie ist so wunderbar

Die schwarze Barbara

Heino, Voxxclub und Klubbb3:

Rosamunde schenk mir dein Herz und sag ja

Rosamunde frag doch nicht erst die Mama

Rosamunde glaub mir auch ich bin dir treu denn zur Stunde

Rosamunde Ist mein Herz grade noch frei

Heino, Voxxclub und Klubbb3:

Ja, ja, so blau blau blau blüht der Enzian

Wenn beim Alpenglühen wir uns wiedersehen

Mit ihren ro-ro-ro-roten Lippen fing es an

Die ich nie vergessen kann

Ja, ja, so blau blau blau blüht der Enzian

Wenn beim Alpenglühen wir uns wiedersehen

Mit ihren ro-ro-ro-roten Lippen fing es an

Die ich nie vergessen kann

Ja, ja, so blau blau blau blüht der Enzian

Wenn beim Alpenglühen wir uns wiedersehen

Mit ihren ro-ro-ro-roten Lippen fing es an

Die ich nie vergessen kann

Heino:

vergessen kann

Heino, Voxxclub und Klubbb3:

Ja

Heino - Sierra Madre

Wenn der Morgen kommt

Und die letzten Schatten vergehen

Schauen die Menschen der Sierra

Hinauf zu den sonnigen Höhen

Schauen hinauf

Wo der weiße Kondor so einsam zieht

Wie ein Gruß an die Sonne

Erklingt ihr altes Lied

Sierra, Sierra Madre del sur

Sierra, Sierra Madre

Ohoh Sierra, Sierra Madre del sur

Sierra, Sierra Madre

Wenn die Arbeit getan

Und der Abendfrieden beginnt

Schauen die Menschen hinauf

Wo die Sierra im Abendrot brennt

Und sie denken daran

Wie schnell ein Glück oft vergeht

Und aus tausend Herzen erklingt es wie ein Gebet

Sierra, Sierra Madre del sur Sierra, Sierra Madre Ohoh Sierra, Sierra Madre del sur Sierra, Sierra Madre Sierra, Sierra Madre del sur Sierra, Sierra Madre Ohoh Sierra, Sierra Madre del sur Sierra, Sierra Madre

Helene Fischer - Flieger

Ah ah ah ah

Ah ah ah ah

Ah ah ah ah ah

Auf der Startbahn gehn schon die Lichter an

Nimm mich an die Hand

Renn so schnell Du kannst

Jetzt ist es soweit

Keiner hier bleibt auf der Strecke

Wenn die Luft hier brennt

Dann halt ich Dich

Durch ein Wolkenmeer

Hinauf ins Licht

Das ist unser Lied

Ein Bild das ich nie mehr vergesse

Uns vereint ein Stück Unendlichkeit

Jeder Traum von uns soll ewig sein

Mit aller Macht

Das wird unsre längste Nacht

So losgelöst frei frei frei

Wir sind Flieger

Mach den Himmel klar

Zähl den Countdown

Wir sind da

Oho

Das geht nie vorbei bei bei

Hey lass uns fliegen

Einfach loszugehn

Und mit Dir am Glücksrad drehn

Oho

Sind ein Sternenmeer

Und es werden immer mehr

Und im letzten Film

Wenn wir von hier gehn

Werd ich einmal noch

Meine Runden drehn

Den besten Moment

An dem man hängt

Nochmal leben Bilder ziehn vorbei

Sekundenschnell

Und am Horizont leuchtet alles hell

Wir teiln unsre Zeit

Das wird uns auch heut keiner nehmen

Wir sind auf dem Weg

Für den Flug bereit

Für den schönsten Film

Den das Leben schreibt

Mit aller Macht

Das wird unsre längste Nacht

So losgelöst frei frei frei

Wir sind Flieger

Mach den Himmel klar

Zähl den Countdown

Wir sind da

Oho

Das geht nie vorbei bei bei

Hey lass uns fliegen

Einfach loszugehn

Und mit Dir am Glücksrad drehn

Oho Sind ein Sternenmeer

Und es werden immer mehr

So losgelöst frei frei frei

Wir sind Flieger

Das geht nie vorbei bei bei

So losgelöst frei

Mach den Himmel klar

Zähl den Countdown

Wir sind da Oho

Das geht nie vorbei bei bei

Lass uns fliegen

Einfach loszugehn

Nur mit Dir am Glücksrad drehn

Oho

Sind ein Sternenmeer

Und ich liebe Dich dafür

Helene Fischer – Wir brechen das Schweigen

Wir sind auf der Flucht

Und die Welt bricht ein

Doch wenn Du mit mir glaubst

Dann kann es anders sein

Wir sind zu weit gegangen

Um hier jetzt still zu stehen

Wir zünden die Sonne an

Und schreien es laut

Wir brechen das Schweigen

Und brennen heller als das Licht

Wir brechen das Schweigen

Und solang die Welt sich dreht

Gehen wir unseren Weg

Ohohohohohoh Ohohohohohohoh Ohohohohoh

Denn solang die Welt sich dreht

Gehen wir unseren Weg

Wir stehen Hand in Hand

Auf den Dächern unserer Stadt

Wir haben die Nacht besiegt

Das Licht zurückgebracht

Wir sind zu weit gegangen

Um hier jetzt still zu stehen

Wir schalten den Himmel an

Und schreien es laut

Wir brechen das Schweigen

Und brennen heller als das Licht

Wir brechen das Schweigen

Und solang die Welt sich dreht

Gehen wir unseren Weg

Ohohohohohoh Ohohohohohohoh Ohohohohoh

Denn solang die Welt sich dreht

Gehen wir unseren Weg

Wir stehen zusammen

Und gehen gemeinsam Hand in Hand

Für uns kein Weg zu weit

Wir stehen zusammen

Und gehen gemeinsam Hand in Hand

Vor uns die neue Zeit

Wir brechen das Schweigen

Und brennen heller als das Licht

Wir brechen das Schweigen

Komm schrei

Wir brechen das Schweigen

Und brennen heller als das Licht

Wir brechen das Schweigen

Und solang die Welt sich dreht

Gehen wir unseren Weg

Ohohohohohoh Ohohohohohohoh Ohohohohoh

Denn solang die Welt sich dreht

Gehen wir unseren Weg

Kerstin Ott - Regenbogenfarben

Hast Du schon einen Regenbogen in Schwarz-Weiß gesehen

Kinder, die immer nur leise sind

Das gibt es nicht

Hast Du Träume, die Du nicht erreichen kannst

Gefühle, die Du niemandem zeigen darfst

Die gibt es nicht

Dreh Dich um

Dann kannst Du über'n Tellerrand seh'n

Alles bunt

Musst nur ein Stückchen weiter geh'n

Ich spiel die Luftgitarre und wir singen

Und wir singen

Kommt lasst uns die Welt bemalen

In Regenbogenfarben

Wir wollen sie überall

Regenbogenfahnen

Kommt! Kommt!

Lasst die Welt erstrahlen In Regenbogenfarben

Man sieht sie überall

Regenbogenfahnen

Er und Er

Zwei Eltern die ihr Kind zur KITA bring'n

Sie und Sie tragen jetzt den gleichen Ring

Alles ganz normal

Alles ganz normal

Er und Sie, er schmiert die Brötchen

Die sie nach Hause bringt

Du und ich, ganz egal wer wir auch sind

Wir sind ganz normal

Wir sind ganz normal

Kommt lasst uns die Welt bemalen

In Regenbogenfarben

Wir wollen sie überall

Regenbogenfahnen

Kommt! Kommt!

Lasst die Welt erstrahlen

In Regenbogenfarben

Man sieht sie überall

Man sieht sie überall

Dreh Dich um

Dann kannst Du über'n Tellerrand seh'n

Alles bunt

Musst nur ein Stückchen weiter geh'n

Ich spiel die Luftgitarre und wir singen!

Und wir singen

Regenbogenfarben Regenbogenfarben Regenbogenfarben Regenbogenfarben

Klubbb3 – Du hast es doch schon fast geschafft

Florian Silbereisen:

Ich halt´ wieder Deinen Brief in meiner Hand

Du hast Angst vor dem, was kommt, hast Du geschrieben

Christoff und Florian Silbereisen:

Die Hoffnung lässt Dich oft im Stich

Wie lang es gut geht, weiß man nicht

Florian Silbereisen:

Auch nicht ich

Jan Smit:

Du hast wirklich keine leichte Zeit gehabt

Jan Smit und Florian Silbereisen:

Warst total auf Dich allein gestellt – fast ohne Träume

Christoff und Florian Silbereisen:

Ich fühl´ den Stich in meiner Brust

Was ist mit deiner Lebenslust

Christoff:

Du bist stärker

Jan Smit:

Du bist stärker

Klubbb3:

Ich glaub an Dich

Klubbb3:

Du hast es doch schon fast geschafft

Ich wünsch´ Dir weiter ganz viel Kraft

Ich bin mir sicher, dass Du als Sieger die Sonne siehst

Du hast es doch schon fast geschafft

Die Wünsche hab´n Dir Glück gebracht

Du wirst allen zeigen, dass Du im Herzen ein Kämpfer bist

Florian Silbereisen:

Du schreibst mir, in manchen Nächten siehst Du kein Land

Florian Silbereisen und Jan Smit:

Und dann hilft nur ein Gebet – und uns´re Lieder

Ich trage Deinen Brief bei mir

Christoff und Florian Silbereisen:

Ich glaub´, das ist mein Draht zu dir

Christoff:

Vielleicht spürst Du´s

Jan Smit:

Vielleicht spürst Du´s

Klubbb3: Ich fühl mit Dir

Klubbb3:

Du hast es doch schon fast geschafft

Ich wünsch´ Dir weiter ganz viel Kraft

Ich bin mir sicher, dass Du als Sieger die Sonne siehst

Du hast es doch schon fast geschafft

Die Wünsche hab´n Dir Glück gebracht

Du wirst allen zeigen, dass Du im Herzen ein Kämpfer bist

Ein Kämpfer bist

Jan Smit:

Auch wenn du Dich mal allein fühlst: Das bist du nicht!

Florian Silbereisen:

Und auch, wenn du mal nicht an Dich glauben kannst: Ich glaub an Dich!

Christoff:

Ganz fest an Dich!

Klubbb3:

Du hast es doch schon fast geschafft

Ich wünsch´ Dir weiter ganz viel Kraft

Ich bin mir sicher, dass Du als Sieger die Sonne siehst

Du hast es doch schon fast geschafft

Die Wünsche hab´n Dir Glück gebracht

Du wirst allen zeigen, dass Du im Herzen ein Kämpfer bist

Ein Kämpfer bist

Maite Kelly – Heute Nacht für immer

Das ich sowas mach, hätt' ich nie gedacht

Doch jetzt stehst du da, nichts ist wie es war

Niemals sagte ich, niemals ich doch nicht

Niemals wie lächerlich, schließlich kenn' ich dich nicht

Auf einmal ist alles klar

Ich nehm' dich heute Nacht vielleicht bleibst du für immer

Ich nehm' dich heute Nacht vielleicht bleibst du bei mir

Vielleicht ist heute Nacht der Anfang von für immer

Ich will dich heute Nacht in meine Welt entführen

Ich will die Nacht die ewig hält

Den längsten One-Night-Stand der Welt

Ich will dich heute Nacht und das was Morgen zählt

Tanz mich nicht so an, auch wenn du es kannst

Ich hab dich gewarnt, du warst nicht geplant

Niemals dachte ich, niemals kriegst du mich

Niemals mich doch nicht, ja klar so irrt man sich

Ich nehm' dich heute Nacht vielleicht bleibst du für immer

Ich nehm' dich heute Nacht vielleicht bleibst du bei mir

Vielleicht ist heute Nacht der Anfang von für immer

Ich will dich heute Nacht in meine Welt entführen

Ich will die Nacht die ewig hält

Den längsten One-Night-Stand der Welt

Ich will dich heute Nacht und das was Morgen zählt

Auf einmal ist alles klar

Ich nehm' dich heute Nacht vielleicht bleibst du für immer

Ich nehm' dich heute Nacht vielleicht bleibst du bei mir

Vielleicht ist heute Nacht der Anfang von für immer

Ich will dich heute Nacht in meine Welt entführen

Ich will die Nacht die ewig hält

Den längsten One-Night-Stand der Welt

Ich will dich heute Nacht und alles was mir feht

Mary Roos – Aufrecht geh`n

Also dann adieu ich mach' dir keine Szene

Dreh' dich um und geh' dein Mitleid brauch' ich nicht

Vielleicht bin ich verzweifelt vielleicht geht es mir schlecht doch du wirst sehn jetzt werde ich erst recht

Aufrecht gehn aufrecht gehn ich habe endlich gelernt wenn ich fall aufzustehn

Mit Stolz in meinen Augen und trotz Tränen im Gesicht aufrecht gehn durch die Nacht ins Licht

Wenn du wiederkommst ich weiß das kann schon bald sein ist es ganz umsonst ich warte nicht auf dich

Und wenn wir uns begegnen schau ich kaum hin zu dir und wenn ich schwach werd' sag ich streng zu mir

Aufrecht gehn aufrecht gehn ich habe endlich gelernt wenn ich fall aufzustehn

Mit Stolz in meinen Augen und trotz Tränen im Gesicht aufrecht gehn durch die Nacht ins Licht

Noch ist mein Schweigen etwas bitter und noch klingt auch mein Lachen etwas schrill noch sind in meiner Seele Splitter noch sehe ich kein Ziel jedoch ich will

Aufrecht gehn aufrecht gehn ich habe endlich gelernt wenn ich fall aufzustehn

Mit Stolz in meinen Augen und trotz Tränen im Gesicht aufrecht gehn durch die Nacht ins Licht.

Roland Kaiser und Maite Kelly – Warum hast Du nicht Nein gesagt?

Roland Kaiser und Maite Kelly:

Du solltest nicht

Allein auf ne Party geh’n

Du solltest nicht

So nah bei mir steh’n

Du solltest nicht

Ich sollte nicht

Wir wünschen dass wir

Beide alleine sind

Du solltest nicht

So weich Dich im Takt umdreh‘n

Und mir dabei

So heiß in die Augen seh‘n

Du solltest nicht

Ich sollte nicht

Wir beide sollten uns

Sollten uns nicht so woll‘n

Warum hast du nicht Nein gesagt

Es lag allein an Dir

Mit einem Hauch von fast nichts an

Wer wollt Dich nicht verführ‘n

Warum hast du nicht Nein gesagt

Im Schatten dieser Nacht

Wir brannten so vor Leidenschaft

Jetzt sind wir aufgewacht

Roland Kaiser und Maite Kelly:

Ich sollte Dich Nicht mit all meinen Sinnen begehr‘n

Als ob wir nicht

Schon beide vergeben wär’n

Ich sollte nicht

Du solltest nicht

Und doch liegen wir beide

Heimlich hier

Deine Blicke sagen alles

Deine Lippen machen süchtig

Nach mehr

Halt mich fest

Und frage mich noch mal

Warum hast du nicht Nein gesagt

Es lag allein an Dir

Mit einem Hauch von fast nichts an

Wer wollt‘ dich nicht verführ‘n

Warum hast du nicht Nein gesagt

Im Schatten dieser Nacht

Wir brannten so vor Leidenschaft

Jetzt sind wir aufgewacht

Hah hah Hah hah

Roland Kaiser:

Deine Blicke sagen alles

Maite Kelly:

Deine Lippen machen süchtig

Nach mehr

Roland Kaiser und Maite Kelly:

Halt mich fest

Und frage mich noch mal

Warum hast du nicht Nein gesagt

Es lag allein an Dir

Mit einem Hauch von fast nichts an

Wer wollt‘ Dich nicht verführ‘n

Warum hast du nicht Nein gesagt

Im Schatten dieser Nacht

Wir brannten so vor Leidenschaft

Jetzt sind wir aufgewacht

Warum hast du nicht Nein gesagt

Warum hast du nicht Nein gesagt

Roland Kaiser – Stark

Es ist nie zu spät – ich weiss

Nichts wird besser wenn man steht

Will man fliegen wie beim ersten Mal

Geht`s nur im freien Fall

Es ist nie zu weit – wer weiss wenn der Himmel uns umarmt

Ich versink in Deinen Augen

Und der Morgen ist egal

Ich will – nochmal im Regen mit dir tanzen gehen

Lautlos mit dem Wind nach Süden ziehn

Auf dem höchsten Dach die Sonne sehn

Wir beide halten nie mehr wieder an

Leben ohne Drehbuch – ohne Plan

Wachsen über den Moment hinaus

Wir sind stark und unbeugsam

Und wir halten nie mehr an

Leben einfach ohne Plan

Halten einfach nie mehr an

Wir sind stark und unbeugsam

Es gibt nie den falschen Sprung

Hab mehr als einmal überlebt

Man kommt nur weiter wenn mal schnell ist

Und sich auf und ab bewegt

Ich will – nochmal die Welt von ganz da oben sehn

Endlich wieder neue Freiheit spürn

Wie ein Feuerwerk mit dir verglühn

Wir beide halten nie mehr wieder an

Leben ohne Drehbuch – ohne Plan

Wachsen über den Moment hinaus

Wir sind stark und unbeugsam

Und wir halten nie mehr an

Leben einfach ohne Plan

Halten einfach nie mehr an

Wir sind stark und unbeugsam

Wir heben jetzt ab

Ziehn einfach los

Springen über Wolken

Fühlen uns groß

Leben das Feuer

Vergessen die Zeit

Wir sind das was bleibt

Wir beide halten nie mehr wieder an

Leben ohne Drehbuch – ohne Plan

Wachsen über den Moment hinaus

Wir sind stark und unbeugsam

Und wir halten nie mehr an

Leben einfach ohne Plan

Halten einfach nie mehr an

Wir sind stark und unbeugsam

Und wir halten nie mehr an

Leben einfach ohne Plan

Halten einfach nie mehr an

Wir sind stark und unbeugsam

Ross Antony – Tausend und eine Nacht

Du wolltest dir bloß den Abend vertreiben

Und nicht grad allein gehn und riefst bei mir an

Wir waren nur Freunde und wollten's auch bleiben

Ich dacht' nicht im Traum, dass was passieren kann

Ich weiß nicht, wie ewig wir zwei uns schon kennen

Deine Eltern sind mit meinen damals Kegeln gefahren

Wir blieben zu Haus, du schliefst ein vorm Fernsehen

Wir war'n wie Geschwister in all den Jahren

Tausend mal berührt, tausend mal ist nichts passiert

Tausend und eine Nacht und es hat Zoom gemacht

Erinnerst du dich, wir ham Indianer gespielt

Und uns an Fasching in die Büsche versteckt

Was war eigentlich los, wir ham nie was gefühlt

So eng nebeneinander und doch gar nichts gecheckt

War alles ganz logisch, wir kennen uns schon lange

Als dass aus uns noch mal irgendwas wird

Ich wusst' wie dein Haar riecht und die silberne Spange

Hatt' ich doch schon tausendmal beim Tanzen berührt Tausend mal berührt, tausend mal ist nichts passiert

Tausend und eine Nacht und es hat Zoom gemacht

Oh wie viele Nächte wusst' ich nicht, was gefehlt hat

Wär nie drauf gekommen, denn das warst ja du

Und wenn ich dir oft von meinen Problemen erzählt hab

Hätt' ich nie geahnt, du warst der Schlüssel dazu

Doch so aufgewühlt hab ich dich nie gesehen

Du liegst neben mir und ich schäm mich fast dabei

Was war bloß passiert, wir wollten tanzen gehen

Alles war so vertraut und jetzt ist alles neu

Jetzt ist alles neu

Tausend mal berührt, tausend mal ist nichts passiert

Tausend und eine Nacht und es hat Zoom gemacht

Tausend mal berührt, tausend mal ist nichts passiert

Tausend und eine Nacht und es hat Zoom gemacht

Santiano – Die Mädchen von Haithabu

Wir war‘n nahezu, schon in Haithabu

An 'nem Frühlingstag im Mai

Wir war‘n voll besetzt und wir saßen fest

Und wir hatten kein‘n Rum dabei

Am Wegesrand vorn am Ufer stand

Eine Schönheit im schlichten Kleid

Sie war elfengleich, rief „Ich grüße euch Kommt mit mir, wenn ihr durstig seid“

Von Nord nach Süd und von Ost nach West

Gleich wie weit und wie lang‘ ich fuhr

Fand ich keinen Mann der so feiern kann

Wie die Mädchen von Haithabu

Von Nord nach Süd und von Ost nach West

Gleich wie weit und wie lang‘ ich fuhr

Fand ich keinen Mann der so feiern kann

Wie die Mädchen von Haithabu

Und wir brachen auf in ihr kleines Dorf

Und sie sagte „Ich heiß‘ Eyleen“

Auf dem Marktplatz dann wo das Fest begann

Alle Frauen war‘n so jung und schön

Packte mich Eyleen, zog mich zu sich hin

Lass uns tanzen ich und du

Es gibt kein‘n im Land der die Nacht entflammt

Wie die Mädchen von Haithabu

Von Nord nach Süd und von Ost nach West

Gleich wie weit und wie lang‘ ich fuhr

Fand ich keinen Mann der so feiern kann

Wie die Mädchen von Haithabu

Von Nord nach Süd und von Ost nach West

Gleich wie weit und wie lang‘ ich fuhr

Fand ich keinen Mann der so feiern kann

Wie die Mädchen von Haithabu

Instrumental

Hey ha Hey ha Hey ha

Und wir schenkten ein tranken Rum und Wein

In mein‘n Armen da lag Eyleen

Und wir sangen laut bis der Morgen graut

Und die Sonne am Himmel schien

Mittags stand ich auf sah zum Fenster raus

Beine, Kopf alles tat mir weh

Wir ham durchgemacht mehr als eine Nacht

Denn es fiel schon der erste Schnee

Von Nord nach Süd und von Ost nach West

Gleich wie weit und wie lang‘ ich fuhr

Fand ich keinen Mann der so feiern kann

Wie die Mädchen von Haithabu

Von Nord nach Süd und von Ost nach West

Gleich wie weit und wie lang‘ ich fuhr

Fand ich keinen Mann der so feiern kann

Wie die Mädchen von Haithabu

Von Nord nach Süd Von Ost nach West

Fand ich keinen Mann der so feiern kann

Wie die Mädchen von Haithabu

Von Nord nach Süd Von Ost nach West

Fand ich keinen Mann der so feiern kann

Wie die Mädchen von Haithabu

Inka Bause – Mit offenen Armen

Weil ich mein Herz gern auf der Zunge trag´

Weil ich den Kern in allen Dingen mag

Zeig´ ich mich

Mach´ ich auf

Ich weiß, dadurch mach´ ich mich angreifbar

Doch dieses Risiko, das nehm ich gern in Kauf

Zeigst Du Dich auch

Erkennst Du mich

Siehst Du mich

Erkenn ich Dich

Ich sehe Dich

Mit offenen Armen

Komm ich bei Dir an

Hab auf Dich gewartet ein Leben lang

Mit offenen Armen

Die Herzen so weit

Denn unsere Seelen sind endlich bereit

Für die Liebe mehr

Für die Liebe mehr

Für die Liebe mehr

Ein Leben lang

Wir rasen viel zu oft nur durch den Tag

Als ob das Leben gleich geschlossen hat

In Deinem Arm

Komm´ ich zur Ruh

Wir schalten einfach mal die Handys aus

Uns gehn ganz sicher nicht die Worte aus

Ich höre Dir So gerne zu

Erkennst Du mich

Siehst Du mich

Erkenn ich Dich

Ich sehe Dich

Mit offenen Armen

Komm ich bei Dir an

Hab auf Dich gewartet ein Leben lang

Mit offenen Armen

Die Herzen so weit

Denn unsere Seelen sind endlich bereit

Für die Liebe mehr

Für die Liebe mehr

Für die Liebe mehr

Ein Leben lang

Für die Liebe mehr

Für die Liebe mehr

Für die Liebe mehr

Ein Leben lang

Für die Liebe mehr

Für die Liebe mehr

Für die Liebe mehr

Von Anfang an

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.