Tierhaltungslabel

Auf den Fleischprodukten in Deutschland findet man heutzutage die unterschiedlichsten Labels. Diese sollen eigentlich bei der Orientierung helfen, doch welches Label genau was bedeutet, ist oft unklar.

Deshalb haben wir für Sie nützliche Links zusammengefasst, auf denen Sie sich darüber informieren können, welches Label für welche qualitativen Ansprüche steht. Zunächst gibt es gesetzliche Mindestvorgaben. Diese kann man hier nachlesen.

BioSiegel
EU-Bio-Logo | Bild: dpa/picture alliance

Das EU-Bio-Logo bestimmt europaweit die Qualität von Bio-Ware. Es beinhaltet etwas strengere Vorgaben für die Tierhaltung als vom Gesetzgeber festgelegt, also sorgt es für mehr Tierwohl als die in Deutschland bestimmten Mindestanforderungen.

https://www.haltungsform.de bietet eine Übersicht über die verschiedenen Fleischprodukte in den teilnehmenden Supermärkten (Aldi, Aldi Süd, Edeka, Kaufland, Lidl, Netto, Penny und Rewe).

Hier gibt es vier Stufen: 1 Stallhaltung, 2 Stallhaltung Plus, 3 Außenklima und 4 Premium.

So muss man sich nicht mehr durch den Label-Dschungel im Supermarkt des Vertrauens kämpfen, sondern kann direkt einsehen, unter welchen Bedingungen das gewünschte Fleisch gehalten und geschlachtet wurde.

Eine Übersicht über die Kriterien der verschiedenen Haltungsformen finden Sie hier.

Das Siegel der "Initiative Tierwohl"
Das Siegel der "Initiative Tierwohl" | Bild: Inititative Tierwohl

Außerdem gibt es noch das Label der Initiative Tierwohl, welches laut Verbraucherzentrale ein "branchenübergreifendes Bündnis von Verbänden und Unternehmen der Land- und Fleischwirtschaft sowie des Lebensmittelhandels" ist.

Hier zahlen beteiligte Lebensmittelhändler pro Kilogramm verkauftem Schweine- und Geflügelfleisch und Wurstwaren vier Cent in einen Fond. Hieraus enthalten die Landwirte sozusagen eine Belohnung dafür, dass sie für mehr Tierwohl sorgen. Die Haltungsbedingungen für die Tiere sind hierbei etwas besser als die gesetzlichen Anforderungen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Ökologische Anbauverbände

Die höchsten biologischen Standards sichern in Deutschland die Siegel der ökologischen Anbauverbände wie

Demeter

Naturland

Bioland

oder die Premiumstufe des Labels für mehr Tierschutz vom Deutschen Tierschutzbund.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.