ARD-Mediathek präsentiert Filmklassiker vor Start der neuen Staffel

Ab 18. September zwölf Filme der 1920er- und frühen 1930er-Jahre

BABYLON BERLIN: Die Tänzerinnen proben am Set von "Dämonen der Leidenschaft" in den Babelsberger Filmstudios.
Die Tänzerinnen proben am Set von "Dämonen der Leidenschaft" in den Babelsberger Filmstudios. | Bild: X Filme Creative Pool/ARD Degeto/WDR/Sky/Beta Film / Frédéric Batier

Bevor die neuen zwölf Folgen der Erfolgsserie "Babylon Berlin" in der ARD-Mediathek und im Ersten zu sehen sind, stimmt eine ganz besondere Filmreihe auf das TV-Ereignis ein: Ab dem 18. September stehen zwölf Filmklassiker der 1920er- und frühen 1930er-Jahre in der ARD-Mediathek zum Streamen bereit. Ende September werden die drei Regisseure Henk Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer sowie einige Darsteller*innen aus der Serie jeweils für einen der Filme Pate stehen und eine ganz persönliche Einführung zu "ihrem" Film geben.

Die Filme lassen die Zuschauer*innen noch tiefer in die besondere Welt von "Babylon Berlin" eintauchen. Zusammen mit der TV-Doku "Herbst 1929 – Schatten über Babylon" (rbb/WDR), der Hörspielserie "Der stumme Tod" (WDR/Radio Bremen/rbb), einem Webspecial auf DasErste.de/BabylonBerlin und einem Podcast entsteht so ein ganz eigenes multimediales "Babylon Berlin"-Universum.

Die Filme in der Übersicht:

Die Frau im Mond (1929)
Der letzte Mann (1924)
Dr. Mabuse Teil 1 und 2 (1921)
Tagebuch einer Verlorenen (1929)
Metropolis (1927)
Die Büchse der Pandora (1929)
Der Blaue Engel (1929)
Menschen am Sonntag (1930)
M – eine Stadt sucht einen Mörder (1931
Berlin Alexanderplatz (1931)
Aschenputtel (1922)

Florian Hager, Channel Manager ARD-Mediathek:

»'Babylon Berlin' ist ein echtes Highlight in der Mediathek. Für die ersten beiden Staffeln konnten wir bisher mehr als 20 Millionen Videoabrufe registrieren. Die Filmklassiker, persönlich präsentiert von Darsteller*innen und Regisseuren, sind ein großartiges Angebot für die Fans und eine perfekte Einstimmung auf die neuen Folgen. «

"Babylon Berlin"-Produzent Stefan Arndt ergänzt:

»Während der Vorbereitung unserer Serie haben wir jede Woche alle gemeinsam, vom Techniker bis zum Schauspieler, uns einen Film aus den 1920ern angesehen, und dabei geschah es dann, der ein oder andere verguckte sich, denn es ist wirklich genial, was diese Filmkünstler schon vor 100 Jahren erzählen konnten – in vielem besser und interessanter als wir heute ...«

Mit drei Folgen und der begleitenden Dokumentation startet die neue Staffel "Babylon Berlin" am Sonntag, 11. Oktober 2020, 20:15 Uhr im Ersten. Drei weitere Folgen strahlt Das Erste am Mittwoch, 14. Oktober um 20:15 Uhr aus. Jeweils zwei Folgen sind am 15., 21. und 22. Oktober um 20:15 Uhr zu sehen. Bereits ab dem 9. Oktober sind die ersten drei Folgen online first in der ARD-Mediathek zu sehen (ab 11. Oktober dann die ganze Staffel).

Die Regisseure und Autoren Henk Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer haben die zwölf neuen Episoden geschrieben und inszeniert. Die Staffel basiert auf dem Volker Kutscher-Roman "Der stumme Tod", dem zweiten Fall der Bestseller-Reihe um Kommissar Gereon Rath. In den Hauptrollen kehren Volker Bruch als Gereon Rath und Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter auf die Bildschirme zurück. Neben ihnen sind zahlreiche Schauspieler*innen wieder mit von der Partie, darunter Benno Fürmann, Lars Eidinger, Mišel Matičević, Hannah Herzsprung, Leonie Benesch, Christian Friedel, Thomas Thieme, Udo Samel, Fritzi Haberlandt, Karl Markovics, Jeanette Hain, Jördis Triebel und Godehard Giese. Zudem gibt es einige namhafte Neuzugänge im Darsteller-Ensemble: Ronald Zehrfeld, Meret Becker, Sabin Tambrea, Hanno Koffler, Martin Wuttke, Trystan Pütter, Peter Jordan, Caro Cult, Saskia Rosendahl und Bernhard Schütz.

"Babylon Berlin" ist eine Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto für Das Erste, Sky, WDR und Beta Film. Verantwortliche Redakteure von "Babylon Berlin" sind Christine Strobl, Christoph Pellander, Sascha Schwingel und Carolin Haasis (ARD Degeto), Caren Toennissen (WDR), Marcus Ammon, Frank Jastfelder und Lucia Vogdt (Sky Deutschland). Produzenten für X Filme sind Stefan Arndt, Uwe Schott und Michael Polle, Koproduzenten für Beta Film sind Jan Mojto, Dirk Schürhoff und Moritz Herzogenberg. Die neue Staffel wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der Film- und Medienstiftung NRW sowie dem German Motion Picture Fund.

www.daserste.de/BabylonBerlin

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.