Hörspielserie "Der stumme Tod"

"Der stumme Tod": Die Hörspielserie zur dritten Staffel "Babylon Berlin"

Schon vor der Free-TV-Premiere der dritten Staffel von "Babylon Berlin" im Ersten gibt es die packende Geschichte rund um Kommissar Gereon Rath vorab wieder als ganz besonderes Audio-Erlebnis. Anfang September 2020 werden die sechs Folgen der neuen Hörspielserie "Der stumme Tod" von WDR, Radio Bremen und rbb exklusiv in der ARD Audiothek veröffentlicht.

Auch in der zweiten Hörspielserie tauchen die Hörer*innen wieder tief in das Berlin zu Zeiten der Weimarer Republik ein, diesmal in den trüben Winter Anfang 1930. Die Republik beginnt die wirtschaftlichen und politischen Folgen des Börsencrashs ein halbes Jahr zuvor zu spüren. Kommissar Gereon Rath übernimmt eine Ermittlung im Umfeld zweier rivalisierender Filmproduktionen. Im Spannungsfeld von Glamour, Drogen und Tristesse lernt er nicht nur eine Branche im Umbruch vom Stumm- zum Tonfilm kennen. Er stößt auch auf alte Bekannte und Verlockungen aus seinem ersten Fall "Der nasse Fisch". Und seine Kölner Vergangenheit kommt ihm in Gestalt von Konrad Adenauer näher, als ihm lieb ist.

Die Hörspielserie "Der stumme Tod" im Radio und in der ARD Audiothek

"Der stumme Tod" ist die zweite ARD Hörspielserie nach der Buchvorlage von Volker Kutscher. Die erste Hörspielserie "Der nasse Fisch" steht in der ARD Audiothek zur Verfügung und ist die perfekte Einstimmung für "Der stumme Tod". Alle neuen Folgen sind ab 4. September 2020 kostenlos in der ARD Audiothek abrufbar (Smartphone-App kostenlos im iOS App Store oder im Google Play Store). Ab dem 5. Oktober werden die neuen Episoden auch in allen ARD Kulturradios zu hören sein:

WDR 3 | 05.–09. Oktober, jeweils 19:04 Uhr
WDR 5 | 11. Oktober, 15:05–18:00 Uhr
Bremen Zwei | 05.,12., 26. Oktober, jeweils 21:05 Uhr
rbbKultur | 09., 16., 23. Oktober, jeweils 22:04 Uhr
SWR 2 | 05.–08. Oktober, jeweils 19:30 Uhr; 9. Oktober, 19:05 Uhr
SR 2 | 11.+18. Oktober, jeweils 17:04 Uhr
mdr Kultur | 23.+30. November, jeweils 22:00 Uhr
Bayern2 | 07.–08. Oktober jeweils 20:05 Uhr; 10. Oktober, 15:05 Uhr
hr2-kultur | 21.+28. Oktober, jeweils 21.00 Uhr
NDR Kultur | 7.,14.,21. Oktober, jeweils 20:05 Uhr
Deutschlandfunk Nova | 05.–08. Oktober, jeweils 23:30 Uhr; 09.Oktober, 23:00 Uhr

Valerie Weber, Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur

»Die Hörspielfassung zu Babylon Berlin, die das Berliner Ambiente der 20er Jahre fühlbar gemacht hat, kam beim Publikum sehr gut an. Deshalb war es uns wichtig, den eigenwilligen Kommissar Gereon Rath nach seinem Weg von Köln nach Berlin weiter zu verfolgen und unseren Hörerinnen und Hörern ab September nochmal neue Folgen dieses historischen Berlin-Krimis zu bieten.«

Prominente Stimmen

Zu den prominenten Stimmen gehören nach wie vor Sebastian Blomberg, Uwe Ochsenknecht, Reiner Schöne, Fabian Busch und Denis Moschitto. Neu dabei sind u.a. Rudolf Kowalski, Jakob Diehl, Peter Nottmeier, Lou Strenger und Malte Arkona. Alice Dwyer als Charlotte Ritter und Ole Lagerpusch als Gereon Rath übernehmen erneut die beiden Hauptrollen. Für die zweite Hörspielserie hat wieder Thomas Böhm den Stoff gemeinsam mit Regisseur Benjamin Quabeck bearbeitet und sich dabei eng an Volker Kutschers Romanvorlage orientiert. Der extra komponierte Soundtrack stammt erneut von Verena Guido, die mit dem WDR Funkhausorchester unter anderem einen "akustischen Stummfilm" entstehen lässt.

Erschwerte Aufnahme-Bedingungen

Die Tonaufnahmen der zweiten Hörspielstaffel fanden unter erschwerten Corona-Bedingungen und strengen Hygiene-Maßnahmen statt. Um zum Beispiel im Studio den nötigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten, wurde der Ton mit der sonst vor allem beim Film üblichen Mikrofonangel eingefangen ("geangelt"). Diese Aufnahmetechnik wird von Regisseur Benjamin Quabeck eigentlich gerne eingesetzt, um den Schauspielern mehr Bewegungsfreiheit zu geben und damit einen authentischen Ton zu erzielen.

»Für das Team im Hörspielstudio war es eine Herausforderung, die Intensität und Atmosphäre trotz Abstandsregeln und mit speziellem Ploppschutz hörbar zu machen und die verschiedenen Handlungsstränge zu verweben. Aber Sie werden hören: Es gelingt ihnen!«

(Valerie Weber, Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur)

"Der stumme Tod" ist eine Gemeinschaftsproduktion unter der Federführung des WDR mit Radio Bremen und dem rbb für die ARD-Hörspielprogramme und Deutschlandradio. Die neuen Folgen bieten eine perfekte Ergänzung zur dritten TV-Staffel von "Babylon Berlin" im Ersten.

25 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.