Martin Geisen in "Das Geständnis"

Die Geschwister Lilly (Pauline Rénevier) und Matze Höven (Martin Geisen) besuchen ihren Vater, der nach einem schweren Unfall seit Wochen im Koma liegt.
Die Geschwister Lilly und Matze Höven besuchen ihren Vater, der nach einem schweren Unfall seit Wochen im Koma liegt. | Bild: ARD / Georges Pauly

Martin Geisen spielt in "Das Geständnis" (Folge 102) gleich zwei Rollen: Er stellt die Zwillingsbrüder Matze und Sebastian Höven dar.

»Zum ersten Mal habe ich eine Doppelrolle gespielt. Es ist insofern eine große Herausforderung gewesen, weil die beiden Charaktere, zwei Zwillingsbrüder, in vielen Szenen miteinander agieren. Dann hatte ich immer ein Double an meiner Seite, mit dem ich von Szene zu Szene das Kostüm getauscht habe. An einem einzigen Drehtag im Kommissariat habe ich mich bestimmt achtmal umgezogen. In meinem Freundeskreis gibt es ein eineiiges Zwillingspaar, das sich sogar in Mimik und Gestik ähnelt. Deshalb habe ich versucht, die Figuren besonders durch ihre Art zu sprechen, klar voneinander zu trennen. Der eine ist Rechtsanwalt und wägt genau ab, was er sagt. Sein Bruder ist ein Tolpatsch, der ins Blaue hineinredet und immer erst zu spät bemerkt, wenn er einen Fehler begeht. Ich finde es super, dass die Produktion auch Nachwuchsschauspielern wie mir so große Rollen anvertraut.«

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.