Julia E. Lenska: Meine liebste Folge

"Versteckspiel"

Nina Weiss (Julia E. Lenska, l.) bekommt am Tatort erste Informationen von dem Pathologen Dr. Strahl (Christoph Tomanek, r.)
Nina Weiss (Julia E. Lenska, l.) bekommt am Tatort erste Informationen von dem Pathologen Dr. Strahl (Christoph Tomanek, r.) | Bild: ARD / Georges Pauly

Julia E. Lenska ist Kriminaloberkommissarin Nina Weiss und das ist ihre liebste Folge:

In der 100. Folge "Versteckspiel" hat Oberkommissar Schroeter seinen letzten großen Auftritt. Um seine Kollegin Nina Weiss zu schützen, wirft er sich vor das Fluchtauto eines Verdächtigen und wird dabei so schwer verletzt, dass er in den Ruhestand geht.

Veit Stübner ist in dieser Rolle wieder ganz wunderbar. In Verbindung mit Nina hat er sich ja immer von seiner emotionalen und verletzlichen Seite gezeigt.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.